Auf der Biennale von Venedig 2017, Teil 6

Hannah Wölfel & Hanswerner Kruse

Venedig (Weltexpresso) - Manchmal denken wir bei unseren Rundgängen, der senkrecht auf der Erde stehende, wie in den Boden gerammt wirkende Lastwagen Erwin Wurms, ist eine der wenigen freien Skulpturen auf der Biennale.

Die Jugendstilfliesen-Schenkung Inge Niemöller in Darmstadt – Verlängert bis 2. Juli! 

Sibylla von Suden

Darmstadt (Weltexpresso) - Über 6000 Besucherinnen und Besucher haben die Ausstellung „Ornament im Quadrat“ im Museum Künstlerkolonie auf der Mathildenhöhe seit dem 12. März bereits gesehen. Aufgrund dieser großen Nachfrage verlängert das Institut Mathildenhöhe die Schau bis zum 2. Juli 2017!

Musée Unterlinden in Comar/Elsaß bringt den im Westen wenig gezeigten russischen Künstler in einer Ausstellung von Anfang Juli bis Anfang Oktober

Werner Thala

Comar (Weltexpresso) - Alexander Rodtschenko (1891-1956) ist eine zentrale Figur der russischen Avantgarde, der Begründer der konstruktivistischen Bewegung und ein Pionier der Fotokunst des 20. Jahrhunderts.

Auf der Biennale von Venedig 2017, Teil 5

Hannah Wölfel & Hanswerner Kruse

Venedig (Weltexpresso) - An einem kleinen Grenzhäuschen mitten in Venedig lassen wir uns jeweils von einem tunesischen Künstler einen „Freesa“ geben - ein Dokument mit unseren Fingerabdrücken, das uns lediglich als Menschen („Only Human“) ausweist. Diese Aktion ist quasi der tunesische Pavillon und verweist auf die fragwürdige menschliche Identität nur aufgrund eines Passes.

"Performative Skulpturen" als Ausstellung im 21er Haus in WIEN

Anna von Stillmark

Wien (Weltexpresso) - Seit über 35 Jahren lotet Erwin Wurm (* 1954 in Bruck an der Mur) die Grundbedingungen der Skulptur wie Masse, Volumen, Gewicht, Statik und Proportion aus. Es gibt keinen vergleichbaren Künstler, der einen so zum Lachen bringt, zur Gänsehaut auch, was das Nachdenken folgen läßt.