Bildschirmfoto 2021 04 20 um 01.05.00WebVideoCast „B3 in depth“ begrüßt Videospiele-Komponist Chris Huelsbeck und FashionTech-Designerin Anouk Wipprecht

Redaktion

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Wie wäscht man eigentlich FashionTech? Diese spannende Frage wird die Designerin Anouk Wipprecht am 4. Mai 2021 im WebVideoCast „B3 in depth“ beantworten. Die niederländische Modemacherin kreiert technologische Couture und kombiniert Modedesign mit K.I.; Sensoren oder Robotertechnik. Ihre Schöpfungen blinken, tönen, visualisieren Hirn-Signale und interagieren mit ihrer Umwelt (www.anoukwipprecht.nl).

Doch zuvor, am 22. April, hat sich Chris Huelsbeck, eine Koryphäe unter den Games-Komponisten angesagt. Er gestaltet Soundtracks für Videospiele und ist auf diesem Gebiet einer der erfolgreichsten Komponisten weltweit. Bis heute hat er Musik für fast 100 Projekte komponiert, darunter Giana Sisters, Turrican, Star Wars: Rogue Squadron, Apidya, Dr. Who: Legacy. 2010 wurde er von der Game Audio Network Guild mit einem Lifetime Achievement Award ausgezeichnet.

In ihrem neuen Format auf Youtube befragt die B3 aller zwei Wochen am Donnerstag Akteur_innen aus verschiedenen Kreativ- und Kulturbranchen über ihre Erfahrungen, Visionen und Wünsche in diesen schwierigen Zeiten. Moderator ist der österreichische Filmkünstler Johannes Grenzfurthner. Der WebVideoCast „B3 in depth“ wird bis zur nächsten Veranstaltung laufen - vom 15. bis 24. Oktober 2021 wird die B3 Biennale des bewegten Bildes den Film-, Kunst- und Medienschaffenden erneut eine Plattform für Innovation, Austausch und Sichtbarkeit bieten.

Foto:
©B3