K krefeld rheinstrasse 82Das Frankfurter STÄDEL erhält Schenkungen zur Gegenwartskunst

Felicitias Schubert

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Fotografische Arbeiten von Tata Ronkholz und Volker Döhne kommen als Schenkungen in die Sammlung Gegenwartskunst. Es sind zwei großzügige Schenkungen mit Fotografien der Becher-Klasse. Vier fotografische Arbeiten aus der Werkgruppe der Trinkhallen von Tata Ronkholz als Schenkung von Van Ham Art Estate und die Arbeit Rheinstraße von Volker Döhne als Schenkung aus Privatbesitz. Das Städel kann damit seinen Sammlungsbestand an Fotografien der Künstlerinnen und Künstler der Becher-Klasse um wichtige Werke ergänzen.

Bildschirmfoto 2019 06 03 um 01.38.55aus der Sammlung Rudolf Mosse begrüßt künftig die Besucher*innen der James-Simon-Galerie in Berlin

Felicitas Schubert

Berlin (Weltexpresso) - Mit dem „Liegenden Löwen“ des Bildhauers August Gaul erinnern die Staatlichen Museen zu Berlin künftig an zentraler Stelle der James-Simon-Galerie an die Enteignung der Kunstsammlung des Verlegers und Mäzens Rudolf Mosse (1843–1920). Die Skulptur gehörte zu der Kunstsammlung, die der Familie Lachmann-Mosse durch die Nationalsozialisten entzogen worden war. Das Werk wurde 2015 restituiert und konnte 2016 mit einer Bundeszuwendung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie einem Förderzuschuss der Kulturstiftung der Länder für die Nationalgalerie zurückerworben werden.

k Museum Wiesbaden Jens Meyer Cowcatcher Foto Bernd FickertUnd: Freier Eintritt ins Museum Wiesbaden an jedem ersten Samstag im Monat!

Lena Lustig

Wiesbaden (Weltexpresso) - Das Museum Wiesbaden lädt am Samstag, den 6. April 2019 bei freiem Eintritt zum Besuch der aktuellen Sonderausstellungen und Sammlungspräsentationen ein. Themenschwerpunkt ist die große Retrospektive „Eva Hesse – Zeichnungen“.

wpo salonschau 2425Guido Weggenmanns Salonschau in der Kunststation Kleinsassen

Von Hanswerner Kruse

Kleinsassen/Rhön (Weltexpresso) - Im Rahmen der Ausstellung „KunstSpieleKunst“ der Kunststation, zeigt Guido Weggenmann verspielte Skulpturen und Grafiken in der Salonschau. Vor dem Salon steht ein Gerät, aus dem ein Büschel Gras herausfährt. Eine lauernde Sense schwenkt heran, doch im letzten Moment zieht sich die Wiese zurück. Tja, „Das Leben ist kein Ponyhof“ heißt das Objekt - das gilt der Sense, die ständig vergeblich versucht zu mähen.

kbauhauskasselAusstellung in Kassel bringt ab 23. August die documenta und das Bauhaus zusammen

Roman Herzig

Kassel (Weltexpresso) - Die Ausstellung „bauhaus I documenta. Vision und Marke“ stellt erstmals die Strömung Bauhaus und die Weltkunstausstellung documenta nebeneinander: Installationen, Originalkunstwerke und dokumentarische Objekte zeigen die Entwicklungen beider Institutionen und ihre Überschneidungen.