Räth 6469Siegfried Räth derzeit leider nur auf Video

Hanswerner Kruse

Kleinsassen/Rhön (weltexpresso) - Es sind (fast) alles eigenartig verrätselte Arbeiten, die Siegfried Räth in seiner Ausstellung „Geführt verbunden“ in der Kunststation präsentiert. Von ihnen geht jedoch eine immense Faszination aus, die Bilder ziehen die Leute geradezu in sich hinein. Es ist, als würde man nun durch einen Film mit wechselnden Bildern laufen, die aber eine Erzählung verweigern.

RUEFFER 20210311 RR4 7848 Heussenstamm StiftungGruppenausstellung ‚Lockdown. Kunst und Krise‘ in der Heussenstamm Galerie in Frankfurt am Main sowie Interview  ab 17. März

Siegrid Püschel

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Mit 46 beteiligten Künstlern holt das Heussenstamm von Mittwoch, 17. März, bis Samstag, 1. Mai, die lokale Kunstszene in geballter Form zurück auf die Bildfläche. Die Gruppenausstellung „Lockdown. Kunst und Krise“ gliedert sich in zwei aufeinanderfolgende Teile. Sie präsentiert ein medial wie thematisch vielfältiges Spektrum künstlerischer Auseinandersetzungen mit den Bedingungen und Folgen des Lockdowns im Frühjahr 2020.

Bildschirmfoto 2021 03 13 um 00.32.23Wiedereröffnung ab dem 17. März 2021 mit vielen Ausstellungen
 
Romana Reich

Berlin (Weltexpresso) - Bin ich froh! Das Öffnungsverbot für Museen ist aufgehoben. Die Berlinische Galerie begrüßt diese Entscheidung sehr und freut sich, nach rund sechs Monaten ihre Türen wieder öffnen zu dürfen. Im Mittelpunkt des Programms steht die neueingerichtete Daueraus- stellung „Kunst in Berlin 1880 – 1980“ und die jüngst fertiggestellte Ausstellung „Anything goes? Berliner Architekturen der 1980er Jahre“. Sicher werde ich gleich in den ersten Tagen hingehen!

Element 13 44 ausZur großartigen Ausstellung "Element 13" in der Kunststation

Hanswerner Kruse
 
Kleinsassen/Rhön (weltexpresso) - Eimer, Backformen, Brotdosen, Koffer, Siebe, Schöpfkellen und zahlreiche weitere Gebrauchsgegenstände aus Aluminium: In seiner Ausstellung „Element 13“ hat Ralf Klement diese abgenutzten Gerätschaften auf dem Boden in der großen Halle der Kunststation ausgelegt.

Abc 6326Das "Coronaalphabet" in der Kunststation 

Hanswerner Kruse

Kleinsassen/Rhön (weltexpresso) - Mit ihrem Projekt „Coronaalphabet“ will die Künstlerin Reinhild Gerum in den Zeiten der Pandemie „der Verunsicherung etwas entgegensetzen.“ Sie lud Kunstschaffende ein, „Struktur und Freiheit in der Krise“ (Untertitel des Projekts) zu finden, statt Gejammer anzustimmen und sich unterkriegen zu lassen.