oliver markgewinnt den Bonner Kunstpreis 2021

Felicitas Schubert

Bonn (Weltexpresso) - Die aus Bonn stammende und in Berlin lebende Künstlerin Eva Berendes ist die Gewinnerin des Bonner Kunstpreises 2021, wie jetzt bekannt gegeben wurde. Denn schon am 16.01.2021 tagte die Jury für den diesjährigen Kunstpreis, bestehend aus Prof. Dr. Stephan Berg (Intendant des Kunstmuseums Bonn), Dr. Birgit Schneider-Bönninger (Sport- und Kulturdezernentin der Stadt Bonn), Dr. Eva Kraus (Intendantin der Bundeskunsthalle Bonn), Dr. Stephanie Bohn (Kunsthistorikerin) sowie der Gewinnerin des Bonner Kunstpreises 2019, Nico Joana Weber. Einstimmig kürte die Jury aus rund 30 Bewerbungen die Künstlerin Eva Berendes zur Preisträgerin.

­­Bildschirmfoto 2021 02 05 um 00.58.09Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen versucht den Kontakt

Felicitas Schubert
­
Düsseldorf (Weltexpresso) - Die Ausstellung „Thomas Ruff“ im K20 schließt am 7. Februar 2021. Zum Abschied von dieser leider zu kurz sichtbaren Ausstellung lädt die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen zu zwei Gesprächen über das Werk von Thomas Ruff ein.

Kunstmuseum Bonn Fassade nachtsFassade des Kunstmuseum Bonn

Felicitas Schubert

Bonn (Weltexpresso) - Inspiriert vom Schweizer Künstlerduo Fischli & Weiss, das sich in seiner Arbeit "Findet mich das Glück?" grundlegende Fragen zum menschlichen Sein stellte, beschäftigt sich die neue Außenraum-Aktion des Kunstmuseums Bonn mit der aktuellen Lage und der Frage „Wie kommuniziert ein vorübergehend geschlossenes Museum mit dem Außen?“.

belvedere.atDie Belvedere-Bibliothek im Research Center stockt auf

Anna von Stillmark

Wien (Weltexpresso) - Signierte Bildbände mit Zeichnungen von Günter Brus, Veröffentlichungen mit Originalgrafiken von Kurt Kocherscheidt – Schätze der Kunstliteratur, ab Wiedereröffnung in der Bibliothek des Belvedere Research Center einsehbar.

stefanmarxWandersalon #25 On Air: Das Bild vom Klima geht am 27. Januar online

Gerhard Wiedemann
 
Bochum (Weltexpresso) -Urbane Künste Ruhr geht am Mittwoch, 27. Januar 2021, um 19:30 Uhr mit dem Wandersalon „Das Bild vom Klima“ online. Auf dem YouTube Kanal von Urbane Künste Ruhr diskutiert eine Expert*innenrunde die Frage, welchen Einfluss mediale Bilder auf unsere Vorstellung von Klima und Katastrophen haben: Welche Bilder vom Klima kennen wir und wie werden sie in der Berichterstattung, in Kinofilmen, Serien und dem Wetterbericht genutzt? Wie bestimmen sie unsere Wahrnehmung sowie unser individuelles und politisches Handeln?