wenzel

Das Jüdische Museum Frankfurt setzt seinen erfolgreichen Weg fort , Teil 2/2

Claudia Schulmerich

Frankfurt am Main (Weltexpresso) – Man freute sich mit der Direktorin des Jüdischen Museum Frankfurt, Mirjam Wenzel , als sie nicht nur das Ende der Museumsbeeinträchtigungen durch Corona mitteilen konnte, sondern daß schon im letzten Jahr eine Verdoppelung der Besucherzahlen gegenüber den bisherigen Jahren vor der Wiedereröffnung aufgrund des Erweiterungsbaus und der völlig neu konzipierten Sammlung eingetreten ist. Und das ist noch lange nicht das Ende der Fahnenstange, denn allein im Januar 2023 sind mit über 8 000 Besuchern so viele gekommen, wie nie zuvor in einem Monat.

tanz

Internationale Elite des Tanzsports begeistert 

 

Sabine Zoller

 

Bad Liebenzell (Weltexpresso) - Darbietungen in höchster Eleganz und Präzision garantierte die 16. Veranstaltung der Meisterpaare, bei der die der Weltelite des Tanzsports mit Standard- und lateinamerikanischen Tänzen hautnah zu erleben war.

einaus goethe univ nominiert für den Dr. Marschner-Ausstellungspreis (2).  Die Ausstellung in der Universitätsbibliothek wird noch bis zum 26. Februar 2023 verlängert.

 

Susanne Sonntag


Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Fünf Ausstellungen des Jahres 2022 stehen auf derkurzen Liste des Preises "Ausgezeichnet Ausgestellt" der Dr. Marschner Stiftung. Auch die Ausstellung "ein/aus gepackt. Die Kinderbuchsammlung Benjamin" findet sich neben Ausstellungen in bekannten Häusern der Frankfurter Museumsszene (Museum für Moderne Kunst, Jüdisches Museum, Historisches Museum und Portikus) auf der Liste. „Die Nominierung“, so die Bibliotheksdirektorin Daniela Poth, „war für uns eine große Überraschung und noch größere Freude. Als eher kleiner Ausstellungsort, der zudem stark unter den Auflagen der Pandemie gelitten hat, ist es nicht immer leicht, innerhalb der großen Museumslandschaft Frankfurts wahrgenommen zu werden.“

Bildschirmfoto 2023 02 02 um 21.13.04

Übergabe des Berichtes des BIS-Forschungsprojektes an die nigerianische Delegation und gemeinsame Erklärung (Joint Declaration) zum zukünftigen Umgang mit den Benin-Sammlungen und zu geplanten Kooperationen zwischen Nigeria und Schweizer Museen

Redaktion

Zürich (Weltexpresso) - Anlässlich des gestrigen Swiss Benin Forums stellt das Team der BIS – Benin Initiative Schweiz – den Bericht mit den Forschungsergebnissen der ersten Phase der Öffentlichkeit vor und übergibt diesen einer zehn Personen umfassenden Delegation aus Nigeria. Alle beteiligten Partner haben sich darüber hinaus in einer gemeinsamen Erklärung – Joint Declaration of the Swiss Benin Forum – über den zukünftigen Umgang mit den Benin-Sammlungen in Schweizer Museen und die geplante Zusammenarbeit geeinigt.

Frankfurt und der NS Ausstellung Eine Stadt macht mit 1 Copyright HMF Petra Welzelnominiert für den Dr. Marschner-Ausstellungspreis (1) 

Siegrid Püschel

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Die Ausstellung „Frankfurt und der NS – Eine Stadt macht mit“ des Historischen Museums Frankfurt (HMF) wurde für den Dr. Marschner-Ausstellungspreis für ein herausragendes kuratorisches Konzept eines Ausstellungsprojektes nominiert.