papst500 Jahre Reformation in Riga am Donnerstag, 20. Januar um 20 Uhr, online per Zoom

Redaktion

Riga (Weltexpresso) - Mit dem berühmten – wie umstrittenen - Anschlag der 95 Thesen Martin Luthers an der Pforte der Schlosskirche zu Wittenberg begann der Prozess, den wir heute Reformation nennen. Die Botschaften und Ideen Luthers gelangten über das Netzwerk der Hanse auch schnell nach Livland.

surrealEine Sonderausstellung des Sigmund Freud Museums Wien mit Werken aus der Sammlung Klewan

Anna von Stillmark

Wien (Weltexpresso) - Von Mai bis Oktober 2022 geht die Sonderausstellung „SURREAL! Vorstellung neuer Wirklichkeiten“ im Sigmund Freud Museum dem Spannungsverhältnis von Psychoanalyse und Surrealismus auf den Grund. Rund 100 Werke aus Malerei, Fotografie und Literatur illustrieren anhand ausgewählter Themenschwerpunkte die Bezugnahmen der künstlerischen Avantgarde auf die Wissenschaft vom Unbewussten - u. a. mit Werken von Hans Bellmer, Victor Brauner, Salvador Dalí, Giorgio de Chirico, Max Ernst, Conroy Maddox, André Masson, Pablo Picasso, Alberto Savinio, Toyen (Marie Čermínová) und Dorothea Tanning.

unwortdesjahresWahl des 31. „Unwort des Jahres“ in Marburg

Redaktion

Marburg (Weltexpresso) - Der Ausdruck Pushback stammt aus dem Englischen und bedeutet ‚zurückdrängen,zurückschieben‘. Im Migrationsdiskurs bezeichnet das Wort die Praxis von Europas Grenztruppen, Flüchtende an der Grenze zurückzuweisen und am Grenzübertritt zuhindern. Ganz unterschiedliche Politiker:innen, Journalist:innen und Organisationen verwendeten im Jahr 2021 den Ausdruck in Debatten zur Einwanderung über die europäischen Außengrenzen.

leuchtenburg550 Jahre alter und verschütteter Verteidigungsturm wird ausgegraben

Hubertus von Bramnitz

Leuchtenburg (Weltexpresso) - Es war sicherlich ein kalter Winter, als 1458 die Tannen, Kiefern und Fichten gefällt wurden, die im Dachstuhl des Leuchtenburger Schleierturms eingesetzt wurden. Laut dendrochronologischem Gutachten stammen die Hölzer aus der Region, aus Thüringen und Bayern. Welche Geheimnisse der seit 150 Jahren verschüttete Wehrturm noch in sich trägt, soll ein heute startendes Ausgrabungs- und Freilegungsprojekt unter der Leitung der Stiftung Leuchtenburg zu Tage bringen.

Bildschirmfoto 2022 01 05 um 00.18.41wird wieder im Opernhaus Düsseldorf aufgeführt

Katharina Klein

Düsseldorf (Weltexpresso) - Mit Giuseppe Verdis „La traviata“ kehrt am Donnerstag, 6. Januar 2022, um 19.30 Uhr eine der beliebtesten Opern überhaupt auf die Bühne des Düsseldorfer Opernhauses zurück. Unter der musikalischen Leitung von Antonino Fogliani stehen bis zum 15. April elf Vorstellungen auf dem Programm. Adela Zaharia und Luiza Fatyol singen die Titelpartie.