a Ransmayr Christoph 0904 kleinerhält Würth-Preis für Europäische Literatur

Anna von Stillmark

Wien (Weltexpresso) - Christoph Ransmayr erhält den mit 25.000 Euro dotierten Würth-Preis für Europäische Literatur. Er wird von der Stiftung Würth mit Sitz in Künzelsau vergeben.

amp wassergeistwinkelmannWeihnachtslieder! Weihnachtsgedichte! Weihnachtsgeschichten!

Alexander Martin Pfleger

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Am Sonntag, dem 17. 12. 2017, lädt der Frankfurter Künstlerverein „Die Blaue Blume“ um 18.00 Uhr im Sonnemann-Saal im Historischen Museum der Stadt Frankfurt am Main Groß und Klein zum literarisch-musikalischen Programm „Weihnachtsflimmern“ ein, feiert zudem sein 15jähriges Bestehen, blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurück und gewährt Ausblicke auf das Jahr 2018.

k wienberlMartin-Gropius-Bau übernimmt Ausstellung der Österreichischen Nationalbibliothek, ab 9. Dezember

Felicitas Schubert

Berlin (Weltexpresso) - Der Martin-Gropius-Bau in Berlin, das Ausstellungshaus der Berliner Festspiele, zeigt ab 9. Dezember 2017 eine Ausstellung der Österreichischen Nationalbibliothek: "Juden, Christen und Muslime". Die Schau präsentiert den interreligiösen Dialog der Wissenschaften zwischen 500 und 1500 n. Chr. anhand ausgewählter Werke, die 2010 im Prunksaal der Österreichischen Nationalbibliothek zu sehen waren.

hwk kassel 1Ein neues Tanzstück im Staatstheater Kassel

Hanswerner Kruse

Kassel (Weltexpresso) - Das Kasseler Staatstheater zeigt mit dem Titel „Eternal Prisoner“ (Ewige Gefangene) zwei recht diverse Tanzstücke verschiedener Choreografen.

k heiligedreikonigeÜbergabe der Wunschzettel an die Heiligen Drei Könige im Frankfurter Instituto Cervantes am kommenden Samstag

Katharina Klein

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Weihnachten hält Einzug im Instituto Cervantes. Aus diesem Anlass gibt sich diese kulturelle Vertretung Spaniens im Ausland die Ehre, die Heiligen Drei Könige in Begleitung ihrer königlichen Pagen sowie die erfahrenen Märchenerzählerin Rosa Martín, musikalisch begleitet vom Perkussionisten Jorge Palomo, in dem Haus, das für ältere Frankfurter immer noch das Amerikahaus heißt, begrüßen zu dürfen.