Düs link wurde mit dem Helmut-Käutner-Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf ausgezeichnet

Valentina Meissner

Düsseldorf (Weltexpresso) - Die Regisseurin und Drehbuchautorin Caroline Link wurde am Freitag, 15. November, im Rahmen eines Festaktes geehrt und mit  dem Helmut-Käutner-Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf ausgezeichnet. Die Laudatio hielt der Kulturwissenschafler Prof. Dr. Jörn Glasenapp. Oberbürgermeister Thomas Geisel überreichte den mit 10.000 Euro dotierten Filmpreis im Rahmen eines Festaktes im Plenarsaal des Rathauses. Der Preis wurde zum 16. Mal vergeben.

hr jugendneuMedienworkshops im Frankfurter Funkhaus 

Helga Faber

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Kameraführung statt Kopfrechnen, Moderieren statt Gedichte analysieren: Am 12. November tauschten rund 180 hessische Schüler*innen Schule gegen Funkhaus und erhielten einzigartige Einblicke in die Arbeitsweise des hr.

a Martin Jansen copyright Martin Jansenin der Frankfurter Paulskirche an Festkörperchemiker Martin Jansen verliehen

Susanne Sonntag

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Der emeritierte Direktor des Max-Planck-Instituts für Festkörperforschung in Stuttgart, Prof. Martin Jansen, hat den Otto-Hahn-Preis 2019 erhalten. Bürgermeister Uwe Becker überreichte die Urkunde und die Medaille am Montag, 11. November, bei einer Feierstunde in der Frankfurter Paulskirche gemeinsam mit Matthias Urmann, Präsident der Gesellschaft Deutscher Chemiker, und dem designierten Präsidenten der Physikalischen Gesellschaft, Lutz Schröder.

a sebhalpenLesung eines literarischen Briefwechsels zwischen Terézia Mora und PEN-Stipendiatin Şehbal Şenyurt Arınlı am 28. November

Manfred Schröder

Darmstadt (Weltexpresso) - Im Rahmen der literarischen Reihe des Writers in Exile-Programms des deutschen PEN-Zentrums ist ein Briefwechsel der besonderen Art entstanden. Zwei Schriftstellerinnen korrespondieren über Wochen und stehen sich zum ersten Mal kurz vor der Abschlusslesung ihrer Briefe gegenüber: Terézia Mora, seit kurzem Büchner-Preisträgerin, und Şehbal Şenyurt Arınlı, Schriftstellerin, Dokumentarfilmerin und Stipendiatin des PEN-Exilprogramms.

K Amaral Marlucia do FOTO GertWeigeltIn der Kategorie DARSTELLENDER TANZ punktet das Ballett am Rhein Düsseldorf Duisburg

Felicitas Schubert

Kassel (Weltexpresso) - Große Freude beim Ballett am Rhein Düsseldorf Duisburg: Marlúcia do Amaral, seit 2009 Mitglied der seinerzeit von Martin Schläpfer neu formierten Compagnie, ist am Samstag, 9. November 2019, mit dem begehrten Theaterpreis DER FAUST ausgezeichnet worden. Sie erhielt ihn in der Kategorie „Darstellerin Tanz“ für ihre Interpretation der Odette in Martin Schläpfers „Schwanensee“. Bei der feierlichen Verleihung im Staatstheater Kassel gratulierten ihr der Intendant der Deutschen Oper am Rhein, Prof. Christoph Meyer, Ballettchef Martin Schläpfer und die Geschäftsführende Direktorin Alexandra Stampler-Brown.

Unterkategorien