k rieka2Alexandra Stahls Ankunft in Rijeka

Felicitas Schubert

Rijeka (Weltexpresso) - Wir hatten schon berichtet, daß Corona bisher verhindert hat, daß die neue Stadtschreiberin auch ihr Amt in der schönen kroatischen Hafenstadt antreten konnte. Nun ist es soweit. „Gestern hat er mich mit einem dramatischen Sonnenuntergang am Flughafen empfangen. Und heute Morgen gleich zu einem Spaziergang an die Mole gejagt.“ Und beides hat Alexandra Stahl in Fotos festgehalten.

kult nachkriegspolenDeutsche im Nachkriegspolen nach 1945, Vortrag und Kommentar am Donnerstag, 25. Juni

Redaktion

Berlin (Weltexpresso) - Das 3. Zernack-Colloquium zum Jahresthema des Kulturforums »Mittendrin und anders. Minderheiten im östlichen Europa« in Kooperation mit dem Zentrum für Historische Forschung (CBH) an der Polnischen Akademie der Wissenschaften wieder als YouTube-Premiere mit Live-Chat!

SimonSchwan Jedermann StirbtcArnoDeclairerhält im Jahr 2020 den Walter H. Krämer Förderpreis

Redaktion

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Am Dienstag der Woche erhielt Simon Schwan im Vorfeld der Online-Liederabendpremiere "Ready to Start" des Studiojahres Schauspiel den von Walter H. Krämer gestifteten Förderpreis für junge Schauspielerinnen und Schauspieler. Walter H. Krämer würdigt damit bereits im achten Jahr herausragende künstlerische Leistungen im Ausbildungsbereich Schauspiel der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (HfMDK).

b18 Sinfonien 03 FOTO GertWeigeltEine Retrospektive zu seinen Choreographien in Düsseldorf und Duisburg

Romana Reich

DüsseldorfDuisburg (Weltexpresso) - Zum Abschluss seines elfjährigen Schaffens in Düsseldorf und Duisburg zeigt die Deutsche Oper am Rhein in Kooperation mit dem Deutschen Tanzarchiv Köln eine Retrospektive zu Choreographien von Martin Schläpfer. Gert Weigelt, der seit vielen Jahren die Arbeit des Choreographen und Ballettdirektors mit der Kamera begleitet, hat Augenblicke festgehalten, die die beeindruckende Vielfalt des Schläpferschen Oeuvres lebendig werden lassen.

Amartya Sen no Fronteiras do Pensamento Sao Paulo 2012erhält den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2020

Klaus Hagert

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Der Stiftungsrat des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels hat den indischen Wirtschaftswissenschaftler, Philosophen und Nobelpreisträger Amartya Sen zum diesjährigen Träger des Friedenspreises gewählt. Das gab gestern Karin Schmidt-Friderichs bekannt, die als Vorsteherin des Börsenvereins zugleich Vorsitzende des Stiftungsrats ist.

Unterkategorien