Bildschirmfoto 2020 03 07 um 21.03.45Deutsches FernsehKrimi-Festival in Wiesbaden mit den Deutschen FernsehKrimi-Preisen, Teil 7

Claudia Schulmerich

Wiesbaden (Weltexpresso) – Das war ein unterhaltsamer Abend im schönen roten Caligari Kino, auch wenn man mit den vielen Preisen und den vielen Jury-Mitgliedern, die die Preise begründen, ganz schön viel auf die Ohren bekommt, während  die Preisträger selber dann mit ihrem DANKE meist etwas sprachlos sind. Meist. Nicht immer.

Foto Feminist Banneraktion Romer copyright Opak FrankfurtVernissage der Fotoausstellung Vom virtuellen Raum am 10. März in der Braubachstraße

Roswitha Cousin (Weltexpresso) - „This is what a feminist looks like – in frankfurt“ ist ein Projekt das vom Frankfurter Frauenreferat initiiert wurde und nun in Kooperation mit der Heussenstamm-Stiftung ausgestellt wird. In einer Vernisage am Dienstag, 10. März, um 19 Uhr eröffnen Frauendezernentin Rosemarie Heilig und Kulturdezernentin sowie Vorstandsvorsitzende der Heussenstamm-Stiftung Ina Hartwig offiziell die Ausstellung.

krimi20 auerDeutsches FernsehKrimi-Festival in Wiesbaden mit dem Auftakt am 1. März mit Ehrenpreisvergabe, Teil 5

Claudia Schulmerich

Wiesbaden (Weltexpresso) – Doch nun zum eigentlichen Ereignis: der Preisverleihung des Ehrenpreises, der erst zum zweiten Mal verliehen wird, als Auftakt des Deutschen Fernsehkrimi-Festivals, das zum 16. Mal stattfindet und in Cathrin Ehrlich eine emsige und gut gelaunte Festivalleiterin besitzt.

K topferRestituierung der Privatbibliothek des jüdischen Rechtsanwalts und Ankauf

Hanno Lustig

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Der Bund hat die Privatbibliothek des jüdischen Rechtsanwalts Dr. Ludwig Töpfer (1880–1955) restituiert und von den Erben erworben. Damit konnte in einem bedeutenden Fall von »NS-verfolgungsbedingt entzogene[m] Kulturgut« in den Kultureinrichtungen Deutschlands (Gemeinsame Erklärung von 1999) eine Einigung für die einst verkaufte Sammlung erzielt werden.

zdf weltwunder der antike zdf sebastian heger 6e1bdc5cfcZDFinfo-Doku über "Die sieben größten Weltwunder der Antike"

Felicitas Schubert

Mainz (Weltexpresso) - Sie gelten als die bedeutendsten Bauwerke der Antike: die sieben Weltwunder. Allerdings kann man heute nur noch die Cheopspyramide bestaunen. In "Die sieben größten Weltwunder der Antike" geht ZDFinfo am Montag, 9. März 2020, 20.15 Uhr, der Frage nach, wie die anderen sechs berühmten Bauwerke einst aussahen.

Unterkategorien