Cafe 6232Das Duo „Mon Mari et Moi“ in Steinau

Hanswerner Kruse

Steinau a.d. Straße (Weltexpresso) - zum dritten Mal spielte „Mon Mari et Moi“ im Literaturcafé. „Heute nicht und morgen auch nicht“ oder „Könnt ich tanzen würd ich tanzen.“ Bereits die Titel ihrer deutschen Songs machen deutlich, um was es geht: Die Poetisierung des Alltäglichen, aber auch - wie sie selbst für das Publikum hoffen - Schlupflöcher aus dem Alltag zu ermöglichen.

Bildschirmfoto 2022 08 09 um 22.37.45Am 25. August: Europa Open Air des hr-Sinfonieorchesters und der Europäischen Zentralbank 2022 

Roswitha Cousin

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Drei Jahre haben die Musikfans gewartet: Am Donnerstag, 25. August, steigt nun endlich wieder das große Open-Air-Konzert an der Weseler Werft in Frankfurt. Unter dem Motto "Celebrating Europe" laden hr-Sinfonieorchester und EZB wieder zu einem ganz besonderen Konzertabend unter freiem Himmel ein.

AKM 9455 C Ansgar Klostermann Rheingau Musik Festival„Lubito“ & Friends im Kurhaus Wiesbaden

Eva Mittmann

Wiesbaden (Weltexpresso) - Zu seinem zweiten Konzert im Rahmen des diesjährigen Rheingau Musikfestivals werden der „Fokus-Künstler“ Wolfgang Haffner und seine Bandmusiker als auch die Gast-Stars Victoria Tolstoy und Thomas Quasthoff im ausverkauften Friedrich-von-Thiersch-Saal herzlich begrüßt. Das erste Konzert hat nämlich gemeinsam mit Keyboarder Simon Oslender und der hr-Bigband bereits am 15.07.2022 auf der Seebühne von Schloss Vollrads stattgefunden.
TenThing 6041Ensemble TenThing beim Konzertsommer in Nieder-Moos

Hanswerner Kruse

Freiensteinau / Nieder-Moos (Weltexpresso) - In die Stille zwischen zwei Sätzen von Georg Friedrich Händels „Wassermusik“, erschallt der rhythmische Klingelton eines Smartphones aus dem Publikum. Eine Trompeterin, die dritte von links, beginnt sich sanft zu den nervenden Klängen zu bewegen und schließlich zu tanzen. Bald lachen alle Spielerinnen - und schließlich auch viele Besucherinnen und Besucher der Kirche in Nieder-Moos.

Sommer-Reihe 2022:20220804 205102 Jan Gabarek Group featuring Trilok Gurtu im Bad Nauheimer Kurpark

Eva Mittmann

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - „Letztes Jahr Claus Doldinger, dieses Jahr Jan Gabarek – und im nächsten Jahr? Na, wenn Miles Davis noch leben würde...“ So werden humorvoll-schelmisch die hochkarätigen Musiker einer der besten Jazzformationen des 21. Jahrhunderts im Bad Nauheimer Sprudelhof angekündigt, nämlich Jan Gabarek (sax), Trilok Gurtu (dr), Rainer Brüninghaus (p) und Juri Daniel (b).