csm la traviata zdf enneviFoto d48727fc6dim ZDF und in 3sat aus der Arena di Verona. erstmals am Sonntag, 5. September 2021

Katharina Klein

Köln (Weltexpresso) - Mit einer spektakulären Neuinszenierung der Oper "La Traviata" feiert die Arena di Verona ihren Neustart nach der Pandemie. In der Kulisse des antiken Amphitheaters wird Giuseppe Verdis Seelendrama in Starbesetzung aufgeführt: mit Sonya Yoncheva und Vittorio Grigolo. Das ZDF zeigt die Höhepunkte am Sonntag, 5. September 2021, ab 22.15 Uhr.

beethoven und rußlandStreichquartette von Ludwig van Beethoven und Franz Xaver Gebel, gespielt vom Hoffmeister-Quartett am Donnerstag, 2. September 2021 Neuruppin

Lena Lustig

Berlin (Weltexpresso) - In dem Sommerkonzert erklingt Beethovens Streichquartett e-Moll, op. 59/2, eines der berühmten »Rasumowski-Quartette«, gewidmet dem Mäzen und russischen Gesandten in Wien, Graf Andrei Rasumowski. Während dieses Stück zu den berühmtesten Meisterwerken der Wiener Klassik gehört, ist der Komponist Franz Xaver Gebel (1787–1843) mit seinen Schöpfungen lange Zeit völlig vergessen gewesen.

Bildschirmfoto 2021 08 06 um 03.52.39Erfolgreiche Halbzeitbilanz des 34. Rheingau Musik Festivals

Redaktion

Oestrich-Winkel, 5.8.2021 – Das Rheingau Musik Festival startet in die zweite Hälfte der Saison. Bis zum 26.* September stehen noch 82 hochkarätige Konzerte und Veranstaltungen auf dem Programm; 210 Konzerte bietet das RMF in diesem Jahr. Dazu kommen noch elf Veranstaltungen im Rahmen des Rheingau Literatur Festivals „WeinLese“ zwischen dem 16. bis 25. September 2021.

20210821 192159 2 bereinigtFürwahr, Planet aber wäre angemessener, denn ein junger Musiker bewegt sich in kooperativer Bezugnahme mit Gleichgesinnten derselben Klasse

Heinz Markert

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Das heißt, trotz seiner hohen Klasse hat er noch keinerlei Starallüren. Die Gruppe um den sehr jungen Saxofonisten Darius Blair, ist noch im Fluss und könnte es noch eine Weile bleiben. Was aber normal und verständlich ist. Und was in der Kunst wäre nicht beständig im Fluss?

Foto 1 IntendantinSchlossfestspiele in Ettlingen

Sabine Zoller

Ettlingen (Weltexpresso) - „Bei uns in Ettlingen ist das Premierenfieber ausgebrochen“, sagt Solvejg Bauer (links im Bild) und strahlt dabei aus allen Knopflöchern. Die Intendantin der Ettlinger Schlossfestspiele ist glücklich darüber, dass nach einem coronabedingten Ausnahmejahr nun endlich die verschobene Premiere der Fledermaus über die Bühne gehen kann. Im Gegensatz zu den Jahren zuvor bietet das Runddach über dem Schlosshof die Möglichkeit, dass nicht nur die Zuschauer, sondern auch alle Akteure im Trockenen bleiben.