m thielemann janChristian Thielemann setzte mit der Sächsischen Staatskapelle Dresden seinen Beethoven-Zyklus fort

Kirsten Liese

Dresden (Weltexpresso) - Sie hätte das lange nicht gehört, hörte ich eine begeisterte Zuhörerin neben mir zu ihrer Sitznachbarin sagen. Bezog sich das auf die vierte Sinfonie von Beethoven an sich oder auf die vollendete Wiedergabe der Sächsischen Staatskapelle unter der Leitung von Christian Thielemann? Es könnte auch beides gemeint gewesen sein, womit bereits gesagt ist, dass sich der Beethoven-Zyklus der Kapelle ebenso fulminant fortsetzte wie er vor wenigen Wochen mit den ersten drei Sinfonien eröffnete.

P1110105kDas Michael-Sagmeister-Trio gibt sich die Ehre

Eva Mittmann

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Es gibt wenige wirklich gute Dinge, welche die Zeit überdauern. Das „Michael Sagmeister Trio“ gehört unbedingt dazu! Seit 1978 ist es aus der Frankfurter Musikszene nicht mehr wegzudenken. Und wie sollte es anders sein? Diesen talentierten Musikern gelingt es immer wieder, den Jazzkeller zu ihrem Wohnzimmer zu machen. Fast schon traditionell treten sie alljährlich gleich an zwei aufeinander folgenden Tagen am Wochenende auf. So auch am vergangenen Wochenende.

o Watson Linda PRESSE FOTO AndreasEndermann 1erhält zweite Auszeichnung als Kammersängerin nun auch in Wien

Anna von Stillmark

Wien (Weltexpresso) - Die US-amerikanische Sopranistin Linda Watson wird am 19. Januar 2020 an der Wiener Staatsoper mit dem österreichischen Berufstitel „Kammersängerin“ ausgezeichnet. Der Titel wird ihr im Anschluss an die „Lohengrin“-Vorstellung verliehen, in der Linda Watson die Ortrud singt.

m muti riccardo todd rosenberg photography km144022.jpg 860x540 q85 autocrop crop smart cropper event image subsampling 2Riccardo Muti und das Chicago Symphony triumphieren auf ihrer Europatournee mit Prokofjew

Kirsten Liese

Köln (Weltexpresso) - Es ist 20 Jahre her, dass das Chicago Symphony in der Kölner Philharmonie zuletzt gastierte, damals unter Daniel Barenboim.

o fruehlingsstuerme c janwindszusphotographyBarrie Kosky inszeniert Jaromír Weinbergers FRÜHLINGSSTÜRME,  Premiere: 25. Jan Komische Oper Berlin

Roswitha Cousin

Berlin (Weltexpresso) - Während die Nationalsozialisten mit Fackelzügen durch das Brandenburger Tor marschierten, jüdische Künstler*innen ihre Anstellungen verloren und wenige hundert Meter entfernt der Reichstag brannte, ließ sich das Theaterpublikum im Berliner Admiralspalast Abend für Abend von Jaromír Weinbergers Frühlingsstürmen in ein weit entferntes Fantasie-China forttragen.