mm musi19European Songwriting Awards und SongsCon auf der Musikmesse 2019

Katharina Klein

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Alle, die eigene Songs texten, komponieren und produzieren, sollten sich den Freitag, 5. April, im Kalender markieren. Die European Songwriting Awards (ESA) gehen in die zweite Runde. Beim Finale auf der Musikmesse küren internationale A&Rs von Major-Labels und Musikverlagen die besten Songs. Aber auch für alle Kreativen, die nicht am Contest teilnehmen, gibt es ein volles Programm. Im Rahmen der SongsCon Frankfurt bieten sich der Music Creator Community zahlreiche Möglichkeiten, mit den Entscheiden der Musikindustrie in Kontakt zu treten: vom A&R-Panel über eine Songwriting/Production Masterclass bis hin zur Listening Session und zum Songwriting Camp.

o Walkyrie c CaroleParodi 02 thumbRheingold und Walküre an der Oper Genf, Teil 2/2

Jacqueline Schwarz

Genf (Weltexpresso) - Bei alledem ist man geneigt, dem scheidenden Intendanten Tobias Richter dafür zu danken, dass er sein Ensemble einmal nicht nur aus den üblich verdächtigen, an zahlreichen Häusern herumgereichten Weltstars rekrutiert hat. Abgesehen davon, dass die Sänger darauf achten müssen, nicht mit zu vielen Verpflichtungen ihre Stimmen zu ruinieren, stimmt es neugierig, wenn sich auf den Besetzungszetteln vor allem unter den Tenören einmal andere Namen finden als Andreas Schager oder Jonas Kaufmann:

o 1Walkyrie c CaroleParodi 15 thumbRheingold und Walküre an der Oper Genf, Teil 1/2

Jacqueline Schwarz

Genf (Weltexpresso) - Furchtlos, sichtlich bemüht, die eigene Wut zu unterdrücken und erhobenen Hauptes stellt sich Brünnhilde ihrem
zornigen Gottvater Wotan: „Hier bin ich Vater, gebiete die Strafe“. Petra Lang hat sich in dieser Partie schon mehrfach als eine der Besten unserer Zeit empfohlen, ob 2013 in Marek Janowskis unvergessenem Berliner Wagnerzyklus oder 2018 im Dresdner „Ring“ unter Christian Thielemann.

m Main Barockorchester AMF Dirk EidnerDas Mainbarock-Orchester spielt auf: Barock aus Böhmen - mit Werken von Stamitz, Jiránek, Dušek & Benda im Refektorium des Karmeliterklosters am 16. März

Felicitas Schubert

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Johann Stamitz ging von Böhmen aus in die Welt und gelangte an den Mannheimer Hof, wo er die berühmte Mannheimer Schule gründete, die mit Hilfe seiner Söhne Carl und Anton den Grundstein für die Musik der Klassik legte. Der aus Böhmen stammende František Jiránek war vermutlich drei Jahre lang Schüler von Vivaldi und komponierte zahlreiche Instrumentalwerke für die Kapelle des Widmungsträgers der Vier Jahreszeiten Graf Morzin.

m jan bang photo high res by arild danielsen 795x528zu Gast in der Reihe ›Checkpoint‹ des Ensemble Modern am 9. April

Cordula Passow

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - In den Werkstattkonzerten der Reihe ›Checkpoint‹ erkundet das Ensemble Modern Grenzbereiche zwischen zeitgenössischer Musik und experimentellen Positionen aus anderen musikalischen Traditionen. Nach Begegnungen mit der elektronischen Clubmusik und der japanischen Musikkultur wird am Dienstag, 9. April 2019 (20 Uhr) der norwegische Musiker und Produzent Jan Bang im Dachsaal der Ensemble-Residenz im Frankfurter Ostend zu Gast sein.