Serie: Die heute anlaufenden Filme in deutschen Kinos vom 1. Dezember 2011, Teil 2

 

von Romana Reich

 

Frankfurt am Main (Weltexpresso) –Derzeit können wir laufend zwischen Thrillern, Literaturverfilmungen und Dokumentationen wählen und für die Kleinen gibt’s noch Tier- oder Märchenfilme. Das Angebot ist eher zuviel denn zu wenig, und daß die Qualität von Filmen nicht nachläßt, kann das Kinoangebot dieser Woche beweisen.

 

Serie: Die heute anlaufenden Filme in deutschen Kinos vom 1. Dezember 2011, Teil 1

 

von Romana Reich

 

Frankfurt am Main (Weltexpresso) –Wer je die krächzende Stimme von Vladimir Wyssozki hörte – wir erinnern uns, daß der Verlag Neue Kritik eine Kassette von ihm herausgab - , der ist für immer diesem existentialistischen Weltuntergangssänger verfallen, der die inneren Werte musikalisch hochhält gegen eine Welt, die diese aushöhlt. Wyssozki wußte, wovon er sprach. Die Bundesrepublik allerdings hatte damals nicht zugehört. Anlaß auf einen Film über ihn kräftig hinzuweisen. Ansonsten naht Weihnachten und damit eine Flut neuer Filme.

Solidarität mit dem gerade verurteilten Starregisseur Jafar Panahi durch CINEMA FOR PEACE

 

von Helga Faber

 

Berlin (Weltexpresso) -  Am 5. Dezember 2011 um 19.20 Uhr  wird im CENTRAL Kino Rosenthaler Straße 39, 10178 Berlin, als Solidaritätsakt mit dem iranischen Filmemacher sein Werk aus dem Jahr 2000 DER KREIS, mit dem er den Goldenen Löwen von Venedig gewann, hier in der Originalfassung auf Farsi mit englischen Untertiteln vorgeführt. Anlaß ist die Verurteilung des iranischen Regisseurs und seine bevorstehenden Inhaftierung.

Direktorin Claudia Dillmann freut sich über das überwältigende Interesse seit der Wiedereröffnung im August in Frankfurt am Main

 

von Hans Weißhaar

 

Frankfurt am Main (Weltexpresso) – Da hat Katja Voigt nicht schlecht gestaunt. Die Wiesbadenerin hatte von der Wiedereröffnung des Deutschen Filmmuseums in Frankfurt gehört und als nun ihre Mutter gerade zu Besuch kam, sind beide in die große Nachbarstadt gefahren, die man immer vorzeigen kann. Und nach dem Bummel über den Weihnachtsmarkt ging es hinüber über den Main, ein paar Minuten nur, ins wiedereröffnete Filmmuseum. Dort gab’s die Überraschung.

Serie: Die heute anlaufenden Filme in deutschen Kinos vom 24. November

 

von Romana Reich

 

Frankfurt am Main (Weltexpresso) –Ja, das stimmt, unsere Überschrift bezieht sich auf einen Film, einen Klassiker, der anderes zum Thema hat als Roman Polanski uns als bürgerliches Kammer- und Trauerspiel im Zwist zweier Ehepaare vormacht, aber immer geht es darum, welche inneren Kräfte freigesetzt werden, wenn man bei Alkohol und erst einmal guten Manieren ein Problem aus der Welt schaffen will. Wir hätten uns auch auf „Wer hat Angst vor Virginia Woolf?“ beziehen können, denn auch bei Polanskis Gemetzel, geht es am Schluß um die aufgebrochene Fassade der Ehepaare selbst, worüber man aber doch bei anderen mehr lacht, als bei sich selbst. Also auch ein Stellvertreterfilm.