Lida Bach

 

„In der siebenten Klasse sollten wir einen Aufsatz schreiben über besondere Sehenswürdigkeiten in unserer Region von Lappland.“, erzählt Kapu (Jasper Pääkkönen) aus dem Off währen die Kamera von Dome Karukoskis lakonischem Kinoklamauk über die verschneite Einöde nördlich des Polarkreises gleitet. Sehenswürdigkeiten, erst recht besondere, sind in rar in dem kleinen Ort, in dem Kapu und seine Kumpel Taipo (Timo Lavikainen) und Janne (Jussi Vatanen) die Zeit totschlagen: Taipo beim Stripper-Flipper am Pinball-Automaten (Taipo), Kapu vor einem Bierglas (Kapu) und Janne auf dem Sofa beim Fernsehen. Mit letztem ist es vorbei, als der gesamte Ort auf digitalen Empfang umstellt. „Analog war besser.“, murren die „Helden des Polarkreises“, die bei Wind und Schnee auf die Suche nach einer „Digibox“ gehen.

Die Filmtheaterbetriebe Jaeger feiern 85 Jahre Kino mit Scheckübergabe in Frankfurt am Main

 

Von Siegrid Püschel

 

 

Frankfurt am Main (Weltexpresso) – Das muß man sich mal vorstellen, diese Klimaänderung! Vor 40 Jahren waren die Frankfurter Kinobetreiber fuchsteufelswild, daß sich die Stadt mit ihrem Kultur-Guru Hilmar Hoffmann wagte, in das Kinogeschäft einzusteigen und klagten gegen die unliebsame Konkurrenz. Das Kommunale Kino war aber nicht als ökonomische Konkurrenz gegründet worden, sondern als notwendige Ergänzung zum Alltagsgeschäft der Kommerzkinos.

Serie: Die heute anlaufenden Filme in deutschen Kinos vom 8. Dezember 2011, Teil 1

 

von Romana Reich

 

Frankfurt am Main (Weltexpresso) –Immer mehr werden nun die Originaltitel auch im deutschen Verleih beibehalten, oft versehen mit einem deutschen Zusatz. Das gilt aber in der Regel nur für englische, sprich amerikanische Titel. Dadurch sieht man übrigens auf einen Schlag, wie stark das gesamte Film- und Zuschauergeschäft hollywooddurchtränkt ist, falls man dies nicht schon vorher wußte. Titelausnahme diese Woche der neue Film von Nanni Moretti, der sich die Floskel zu eigen macht, wenn ein neuer Papst gewählt wurde. Sein deutscher Zusatztitel „Ein Papst büxt aus“ verrät allerdings schon die ganze so liebevoll inszenierte Geschichte.

10Jahre CineStar Metropolis am Eschenheimer Turm in Frankfurt am Main

 

von Helga Faber

 

Frankfurt am Main (Weltexpresso) – Was das Volksbildungsheim ist? Na, eben der Kinokomplex METROPOLIS in der Stadt, am Beginn der Eschersheimer Landstraße gen Norden führend in die besseren Vororte und Orte des Vorder- und Hochtaunus, nun wirklich fein. Das Volksbildungsheim war die Seele der Stadt, da fanden die Konzerte mit Wolf Biermann statt, da hatte das mitbestimmungsgeprägte TAT, sprich Theater am Turm unter Rainer Werner Fassbinder seine hohe Zeit und das Volksbildungsheim war in aller Munde.

Serie: Die heute anlaufenden Filme in deutschen Kinos vom 8. Dezember 2011, Teil 2

 

von Romana Reich

 

Frankfurt am Main (Weltexpresso) – Uns fällt immer wieder auf, wieviele Dokumentarfilme es heutzutage gibt, die weder den belehrenden Ton früherer Dokumentationen haben noch die durch den Schwarz-weiß-Charakter auf der Hand liegenden ‚echten‘ Aufnahmen. Die Filme entstehen entweder, weil charismatische Figuren zum kulturellen Gedächtnis der Nation oder sogar der Welt gehören, oder weil mit ihrem Leben ein Aufstieg verbunden ist, der allgemein einfach interessiert. Dann aber gibt es immer öfter eine andere Spielart, wo nämlich historische Stoffe, die nicht primär Dokus sind, dennoch deren Elemente im Spielfilm verwenden.