Eine geistig-kulturelle Physiognomie Frankfurts von 1929 bis 1936, Vortrag von Alfons Maria Arns im Rahmen von FRANKFURT LIEST EIN BUCH im Museum Judengasse am 20. April

 

Felicitas Schubert

 

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - „Frankfurt bedeutet mir schon jetzt mehr.“ (8. Februar 1930) – „Hier in Frankfurt bleibt zum Glück alles moderater, wir sind eben eine liberale Stadt.“ (1. Januar 1933) – „So sehr wir Frankfurt geliebt haben, wir haben unsere Zelte dort abgebrochen. Es ist einfach zu schwierig geworden.“ (22. Dezember 1935)

Junges Literaturland Hessen“ – Schüler-Workshop mit Dominique Macri

 

Felicitas Schubert

 

Frankfurt am Main (Weltexpresso) – Für C sind Worte nicht einfach nur Worte, sondern Rhythmus, Klang und Poesie. Beim „Jungen Literaturland Hessen“ will die Slam-Poetin sehbehinderten Schülern diese Welt näher bringen. Als „Literaturpatin“ erforscht sie ein halbes Jahr lang gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der Friedberger Peter-Johann-Schäfer-Schule das Alltagsleben Goethes.

Vierte Ausgabe der Schlacht aller Bühnenkünste in Wiesbaden: Alle gegen alle Slam

 

Roman Herzig

 

Wiesbaden (Weltexpresso) - Das neue Wiesbadener Traditionsevent ist endlich wieder da! Am Samstag, den 9. April, um 20.00 Uhr lässt das Wiederaufleben des mittelalterlichen Sängerkriegs Künstlerinnen und Künstler unterschiedlicher Sparten des Hessischen Staatstheaters und der Slam-Szene aufeinander los — ganz stilecht »auf der Wartburg«.

Pro Lesen e.V. - Der Förderverein für das Bibliothekszentrum Sachsenhausen in Frankfurt

 

Heinz Markert

 

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Denkt man an das altehrwürdige, bewährte und schlau machende Lesen, so tritt gelegentlich Verunsicherung ein. Was denn bloß lesen bei der schieren Masse an Gedrucktem? Das Buch ist mehr denn je Ware. Das Manko betrifft alle Sparten. Wessen Rat kann gefolgt werden, welchem Anpreisen getraut?

Kaspar Hauser“ in Darmstadt / Wiesbaden“, „Penelope wartet“ in Gießen

 

Hanswerner Kruse

 

Gießen (Weltexpresso) - Zum Frühlingsanfang präsentieren einige hessische Bühnen neue Tanzstücke mit alten Themen. Das Staatsballett Darmstadt-Wiesbaden zeigt „Kaspar Hauser“, im Stadttheater Gießen gibt es „Penelope wartet“ auf Odysseus.

Unterkategorien