rotAuf die Schnelle: Gute Sachbuchliteratur, gebraucht, Teil 112

Claudia Schulmerich

Frankfurt am Main (Weltexpresso) – Farbpsychologie oder reine Ästhetik. Was bedeuten Farben in unserem Leben? Und warum sagen die meisten Menschen ROT, wenn sie nach einer Lieblingsfarbe gefragt werden, auch wenn sie GRÜN eigentlich lieber haben. Und erst Johann Wolfgang Goethe mit seiner Farbenlehre. Hochinteressant, in Marburg gab es vor Jahren eine eindrucksvolle Ausstellung. Aber am ungewöhnlichsten, ja faszinierend fand ich das Bewerfen mit ca. 20 Seidentüchern in unterschiedlichen Farben auf der Frankfurter Frühjahrsmesse in den 90er Jahren. Da lernte ich, daß es unter den Menschen vier Typen gibt: den Winter- und Sommertyp, den Frühjahr- und Herbsttyp und jedem Typ bestimmte Farben zukommen.

Bildschirmfoto 2021 04 27 um 01.24.36Auf die Schnelle: Gute Sachbuchliteratur, gebraucht, Teil 111, EXIL V

Claudia Schulmerich

Frankfurt am Main (Weltexpresso) – Anders als die bisherigen Bücher, die im Nachhinein über die Flucht deutscher Künstler in Wort und Bild und ihr vorübergehendes Exil an der französischen Mittelmeerküste berichten, ist dies ein Roman und doch keine echte Fiktion, denn die Autorin Helen Wolff (1906-1994) verarbeitet darin ihre eigenen Erlebnisse, die einerseits pikant sind, weil sie als heimliche, sehr junge Geliebte des schon damals arrivierten Kurt Wolffs (1887-1963) ihre Wurstigkeit, daß dieser zu Hause eine Frau und zwei Kinder hatte, spüren läßt, andererseits dies durch Scheidung und Eheschließung mit Wolff gut bürgerlich ausging.

Bildschirmfoto 2021 04 27 um 01.15.39LiteraturLounge im Haus am Dom, Domplatz 3, Frankfurt am Sonntag, 2. Mai 2021, um 11.00 Uhr. Gast: Christian Schnalke

Helga Faber

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Die Ankündigung für den Roman heißt: "Auf der Spur des größten Kunstraubs aller Zeiten". Damit ist die Kunstfigur Franz Wercker gemeint.
Venedig 1818 heißt österreichisches Venedig, denn nach dem Sturz Napoleons im Jahr 1814, hat der Wiener Kongreß Europa neu geordnet, zum größten Teil rückschrifttlich. Auf jeden Fall begann für Venedig die zweite Periode der österreichischen Herrschaft (1815-1866). Franz Wercker, ein junger Deutscher, von der Kirche zu Unrecht wegen vierfachen Mordes zum Tode verurteilt (Vorgeschichte im Roman „Römisches Fieber“), wird kurz vor der Vollstreckung des Todesurteils begnadigt .

julie zehJuli Zehs neuer Roman "Über Menschen"

Hanswerner Kruse

München (Weltexpresso) - Die alternative Werbetexterin Dora ist dem Berliner Freund ausgebüxt. „Ausbüxen. Sie mochte das Wort. Es klang nach Aus-der-Büchse-Entwischen.“ Nun lebt sie in ihrem großzügigen Domizil im Provinznest Bracken. Abends, nach der ungewohnt aufzehrenden Gartenarbeit, entwirft sie dort im Home Office eine Kampagne für die nachhaltig produzierten Jeans „Gutmensch“.

magali nieradka steinerAuf die Schnelle: Gute Sachbuchliteratur, gebraucht, Teil 1089 EXIL IV

Claudia Schulmerich

Frankfurt am Main (Weltexpresso) – Aus Sanary sind besonders viele Objekte -39 - in die Sammlung der Deutschen Nationalbibliothek nach Frankfurt gekommen und vor allem gibt es eine Menge Literatur über diese Zeit, denn die meisten Ankömmlinge waren Schriftsteller, weshalb man Sanary auch „Hauptstadt der deutschen Literatur“ nennt, die rund 40 dort geschaffenen Werke sind im Anhang des Buches aufgeführt, unter denen auffällt, daß Romanstoffe häufig historischer Art sind. Das kann man sich gut vorstellen.