bonnet stolzSophie Bonnet hat einen neuen Fall für Pierre Durand im Verlag blanvalet

Elisabeth Römer

Hamburg (Weltexpresso) – Der wievielte Roman um den zurückhaltenden und ziemlich uneitlen Franzosen ist das eigentlich, den die deutsche Autorin mit französischem Pseudonym hier vorlegt. Aus Paris ist er weggegangen, leicht weggegangen worden, weil er in der Provinz – von Paris aus gesehen – fern ab der Hektik und der aufstiegsorientierten Kollegen in der Camargue nun zu Hause ist – für die Deutschen eine herrliche Urlaubslandschaft.

Bildschirmfoto 2020 08 22 um 23.33.11Stadtschreiberfest 2020 in Bergen-Enkheim am 28. August, coronabedingt ist alles anders, Teil 1

Felicitas Schubert

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Es ist schon ein Kreuz, daß selbst das Stadtschreiberfest nicht mehr bleiben kann, wie es war. Aber angesichts der zunehmenden Zahlen von am Virus Erkrankten, sieht das jeder ein und ist froh, daß überhaupt etwas stattfindet. Und das tut es. Aber zuerst mehr über die neue Stadtschreiberin Anne Weber, die nicht nur zum nächste Stadtschreiberamt gekürt wurde, sondern deren Roman ANNETTE, EIN HELDINNENEPOS, im Februar erschienen bei Matthes & Seitz, in diesen Tagen von der Jury des Deutschen Buchpreises 2020 auf die Zwanzigerliste gesetzt wurde, dem ersten Schritt der Auswahl. Gratulation.

c ahnhemDer schwedische Krimiautor Stefan Ahnhem und das deutsche Autorenduo Gallert Reiter, Teil 1/2

Elisabeth Römer

Hamburg (Weltexpresso) – Vielleicht nicht die feine Art, zwei so unterschiedliche Krimis und so verschiedenartige Ermittler wie es Fabian Risk in Helsingborg und der Polizeiseelsorger Martin Bauer im Ruhrgebiet sind, die noch dazu extrem unterschiedliche Fälle zu bearbeiten haben, zusammenzubinden. Aber beide haben eins gemeinsam: sie fahnden nach einem Serienkiller.

gallert todestreue ullstein buchverlage.deDer schwedische Krimiautor Stefan Ahnhem und das deutsche Autorenduo Gallert/Reiter, Teil 2/2

Elisabeth Römer

Hamburg (Weltexpresso) - Von völlig anderer Art, wie gesagt, die Krimis um den Polizeiseelsorger Martin Bauer von Peter Gallert und Jörg Reiter, deren erster Band 2017 „Glaube Liebe Tod“ einen so starken Auftakt bildete, daß ich auch heute noch das Geschehen wiedergeben kann, wie die Geschichte anfängt, daß nämlich auf der Rheinbrücke ein Selbstmörder herunterspringen will, Martin Bauer mit dem Uneinsichtigen reden will, dann aber in einer gut überlegten Spontanaktion selbst in den Rhein springt, wo dann der gewollte Selbstmörder hinterherspringt, allerdings nicht, um sich umzubringen, sondern um Martin Bauer zu retten.

coe middle englandJonathan Coe, MIDDLE ENGLAND, Folio Verlag

Claudia Schulmerich

Frankfurt am Main (Weltexpresso) – Das ist mir auch noch nicht passiert. Ich habe dieses Buch gleich zweimal gelesen. Als ich fertig war, wollte ich die so elegant und leicht in den Roman hineingestreuten geschichtlichen, psychoanalytischen, gesellschafts-politischen, kunstwissenschaftlichen, literaturwissenschaftlichen, erst recht die mentalitätsgeschichtlichen und regionalen Hintergründe/ Fakten/Erklärungen noch einmal lesen, ihren subtilen Witz in Ruhe genießen, denn beim ersten Mal gilt die Aufmerksamkeit des Lesers den handelnden Personen, der Geschichte selbst, dem Verlauf der Handlung, wie all die aufgeführten Personen mit- und gegeneinander agieren.