paradies in schwerenAuf die Schnelle: Gute Sachbuchliteratur, gebraucht, Teil 108, EXIL II

Claudia Schulmerich

Frankfurt am Main (Weltexpresso) – Erkennen Sie die Abgebildeten? Links oben, das müssen doch die schwierige Alma Mahler-Werfel und Franz Werfel sein, darunter der, der schreibt, ist eindeutig Thomas Mann, in seinem Rücken Marta Feuchtwanger, über seinem eher preußischen Kopf, der romantische junge Max Reinhardt (vermuten wir) , der mit der Katze ist Lion Feuchtwanger, er hatte mehrere Katzen!, alle Personen  lebten im PARADIES IN SCHWERER ZEIT im US-Exil. Daß die Frau rechts unten die Schauspielerin Salka Viertel ist, weiß ich erst nach dem Lesen.

flucht dichterAuf die Schnelle: Gute Sachbuchliteratur, gebraucht, Teil 107 - EXIL I

Claudia Schulmerich

Frankfurt am Main (Weltexpresso) – Es gibt kaum ein Thema, das mich mein Leben lang so begleitet, wie die Flucht deutscher Dichter und Denker, Künstler und Wissenschaftler vor den Nazis, wobei man bei allem Schrecklichen, das vielen widerfuhr, immer froh war, daß sie überhaupt überlebt haben und nicht wie so viele andere ihrer Profession in den Vernichtungslagern der Nazis ermordet wurden.

skandalfilmAuf die Schnelle: Gute Filmliteratur, gebraucht, Teil 105

Felicitas Schubert

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Höchste Zeit, daß wieder einmal Filmbücher dran sind, erst recht, wo die Kinos geschlossen sind. Daß der Fernsehkonsum sich in Coronazeiten sehr erhöht hat, kann man gut verstehen, denn wahrscheinlich war noch niemand so lange in seiner eigenen Wohnung wie seit dieser Pandemie, die ja für uns die erste von solcher Dimension ist. Es gibt also nach wie vor Filme, nämlich die, die im Fernsehen gezeigt werden. Nicht Fernsehfilme, sondern Filme, die im Fernsehen ausgestrahlt werden. Wir wollen unbedingt diese stärker vorstellen.

wie interpretiert manAuf die Schnelle: Gute Filmliteratur, gebraucht, Teil 106

Romana Reich

Berlin (Weltexpresso) - Wie man einen Film interpretiert? Da haben wir uns erst einmal gewundert, denn wir sprechen ja von Filmbesprechungen oder auch von Filmrezensionen. Aber interpretieren? Das ist ja die Voraussetzung, daß man einen Film interpretiert, bevor man etwas dazu sagt oder schreibt. Und wenn wir das kleine Reclambüchelchen von rund 200 Seiten aufschlagen, wissen wir auch, warum hier das Interpretieren im Vordergrund steht: Es geht um Literaturwissen für die Sekundarstufe II.

die amerikansiche nachtAuf die Schnelle: Gute Spannungsliteratur, gebraucht, Teil 104

Claudia Schulmerich

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Das liegt mir schon lange auf der Seele, endlich von diesem durchaus verstörenden Roman, den ich nicht gerne Kriminalroman nennen möchte, weshalb mir der Begriff Spannung geeigneter erscheint, zu erzählen, durch den ich Marisha Pessl, 1977 geboren, heute New York, erst kennenlernte, weil sie bei uns die Popularität, die sie mit ihrem Debüt DIE ALLTÄGLICHE PHYSIK DES UNGLÜCKS, erschienen bei Fischer 2007, in den USA und der englischsprachigen Welt erzielte, nicht gewann.