Billy Jenkins 317 1Über die Heftromane der 1950er und 1960er Jahre, Teil 1/2

Klaus Philipp Mertens

Frankfurt am Main (Weltexpresso) – Es führen viele Wege zur Literatur. Mein persönlicher Weg begann in den Niederungen der Kolportagegeschichten.

Bildschirmfoto 2021 05 04 um 23.19.33BUCHPRÄSENTATION von Joseph Sallanz: Video ab Donnerstag, 6. Mai 2021, 19 Uhr

Konrad Daniel

Berlin (Weltexpresso) - Die historische Region zwischen dem Donaudelta und der bergigen Landschaft Ludogorie sowie der Donau und dem Schwarzen Meer gliedert sich heute als Folge der Grenzziehung von 1940 in die Norddobrudscha in Rumänien und die Süddobrudscha in Bulgarien. Bereits seit der Antike zogen Menschen durch die Steppen am Schwarzen Meer in Richtung Süden und hinterließen ein Gemisch an Sprachen, Konfessionen und Alltagskultur.

... und was man – literarisch – dort lernen konnte


Klaus Jürgen Schmidt

Nienburg/Weser (Weltexpresso) - Kürzlich beklagte an dieser Stelle Klaus Peter Mertens, dass bei Lesern in Deutschland der Abenteuer- und Reiseschriftsteller Friedrich Gerstäcker vergessen wäre. Dabei sei doch der 10. Mai „Friedrich-Gerstäcker-Tag“, allerdings nicht in Deutschland, sondern im US-Bundesstaat Arkansas. So habe es 1986 der seinerzeitige Gouverneur und spätere Präsident Bill Clinton verfügt. Warum?

 

datenkrakenRolf Gössner mit ganz neuem Buch beim PapyRossa Verlag

Klaus Hagert

Köln (Weltexpresso) - Der Jurist, Publizist und Bürgerrechtler Rolf Gössner legte letzte Woche sein neues Buch  vor – eine >’Laudatio’ auf den präventiven Sicherheits- und Überwachungsstaat<. Das Buch erscheint im PapyRossa Verlag (Köln) – wenige Monate nachdem der Autor am Ende eines 15jährigen Gerichtsverfahrens endgültig über den Inlandsgeheimdienst „Verfassungsschutz“ gesiegt hat. Das Bundesverwaltungsgericht hat Gössners vier Jahrzehnte währende Dauerüberwachung rechtskräftig für unverhältnismäßig und grundrechtswidrig er­klärt und ihn damit endgültig rehabilitiert. WELTEXPRESSO hatte darüber ausführlich berichtet, wie auch über die Verleihung  des Hans-Litten-Preises 2020, den der VDJ, die Vereinigung Demokratischer Juristinnen und Juristen e.V. verleiht.

RobertaDapunt cDanielTochterle KLLesungen: WIEN | MÜNCHEN | BERLIN – ONLINE

Anna von Stillmark

Wien (Weltexpresso) - Das sind wir schon gar nicht mehr gewohnt. Lesungen. Aber Achtung! Auch diese leider nicht direkt, wo im Raum eine Atmosphäre entsteht und sich zwischen Vortragendem und den Zuhörern eine Stimmung entwickelt. Es muß auch ohne gehen. Deshalb weisen wir gerne auf die bevorstehenden Lesungen der Lyrikerin Roberta Dapunt aus ihrem neuen Gedichtband die krankheit wunder / le beatitudini della malattia hin.