Auf dem Wacken Open Air 2016 überzeugten ‚Triptykon‘ mit E = Ernst, Teil 1/2

Heinz Markert

Hamburg (Weltexpresso) - An der Kleidung zumindest der Jüngeren zeigt sich eher unreflektiert, dass wir uns ästhetisch in einer Endzeitstimmung einrichten, ein Prozess, der sich, wie könnte es anders sein, auch im Heavy Metal niederschlägt und zwar im Black, Death, Speed, Doom und Gothic.

Triptykon mit großflächigen Arrangements auf dem Wacken Open Air 2016, Teil 2/2


Heinz Markert


Hamburg (Weltexpresso) - Die Tragödie Mensch auf dem Planeten Erde zieht sich als Grundmotiv durch die Strophen: „As you decend, I shall rise, Your demise shall be my conception,  Your failure shall be my triumph, I shall feed from your decay […]
As you perish I shall live“ (Album Eparistera Daimones, The Prolonging, Auszug)

Der 29. „Sommer voller Musik“ übertrifft schon wieder die vorangegangene Saison

Felicitas Schubert

Oestrich-Winkel (Weltexpresso) - Heute Abend geht die 29. Saison des Rheingau Musik Festivals mit dem feierlichen Abschlusskonzert in der Basilika von Kloster Eberbach zu Ende. Der diesjährige Fokus-Künstler Yannick Nézet-Séguin leitet das Rotterdam Philharmonic Orchestra. Solistin ist die Sopranistin Sarah Connolly.

Freitag Gänsehaut – Samstag Feierstimmung trotz Unwetter

Roman Herzig

Potsdam (Weltexpresso) - Mit Klängen zu Nessun Dorma fanden zwei sagenhafte Veranstaltungstage in einem beeindruckenden Höhenfeuerwerk einen mehr als denkwürdigen Abschluss.

„Gnash“: „I Hate U, I Love U“ in Garage in L.A. produziert

Lena Lustig

Kassel (Weltexpresso) - Der US-amerikanische Shooting-Star „Gnash“ alias Garret Nash verrät in YOU FM: „Ich lebe immer noch zu Hause und arbeite in der Garage meiner Eltern. Dort produziere ich alle Songs“.