Tanja Webers neuer Kriminalroman im Aufbau-Verlag

 

Elisabeth Römer

 

Frankfurt am Main (Weltexpresso) – Mal zwischendurch zwischen den langen und mühsamen Artikeln über Bücher oder ihren Rezensionen eine kurze Ankündigung, die man sich merken sollte.

Die deutsche Krimiautorin Tanja Weber legt im Februar ein neues Buch vor, das insofern Aufsehen findet, als die Finanzkrise ausgerechnet im oberbayerischen Idyll Opfer fordert, was in OBERLAND dann ausgeführt wird. Postbote Stifter, Ermittler wider Willen, muss miterleben, wie Menschen zu drastischen Mitteln greifen, um ihr Vermögen zu retten.

Serie:Das laufende Buchprogramm deutschsprachiger Verlage, Teil 17

 

Roman Herzig

 

München (Weltexpresso) – Inzwischen haben wir beim Blättern durch die Verlagsprogramme Erfahrung. Nämlich die, welche unterschiedliche Formen von Taschenbücher es gibt. Die Originale, die also zum ersten Mal auf Deutsch veröffentlicht werden, Originalausgaben, oder Deutsche Erstausgaben, wenn sie übersetzt sind.. Ansonsten wird angegeben, welche gebundene Ausgabe dem Taschenbuch zugrundeliegt. Bei einem Verlag wie Ullstein kommen meistens aus dem eignen Bestand. Aber nicht immer.

Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2013 anläßlich der Leipziger Buchmesse

 

Gerhard Wiedemann

 

Leipzig (Weltexpresso) – Schon in zwei Monaten läuft sie, die Leipziger Buchmesse (14. bis 17. März 2013), die sich als Lesemarathon ihren Namen macht und insbesondere die Leser durch eine Vielzahl von Veranstaltungen so anspricht, daß die aus allen Richtungen herbeiströmen. Dabei gibt es auch Preisveranstaltungen

Serie:Das laufende Buchprogramm deutschsprachiger Verlage, Teil 16

 

Hans Weißhaar

 

München (Weltexpresso) – Da man nicht alle Bücher vorstellen kann, sind die folgenden natürlich eine persönliche Auswahl. Dies aber nicht dergestalt, daß die eigenen Lieblingsbücher genannt werden, sondern eine Mischung aus dem, was sehr speziell ist oder für breite Leserkreise interessant erscheint.

Serie:Das laufende Buchprogramm deutschsprachiger Verlage, Teil 15

 

Rebecca Riehm

 

München (Weltexpresso) – Das kriegen wir im Leben nicht heraus, welche Argumente es sind, die einen Verlag dazu bringen, statt einer gebundenen – und teureren – Ausgabe eine günstigere – billig kann man schon lange nicht mehr sagen – Taschenbuchausgabe herauszugeben.