Frankfurt Buchmesse 2011, Teil 9: Preis für den kuriosesten Buchtitel

 

von Claudia Schulmerich

 

Frankfurt am Main (Weltexpresso) – Die ZDF-Aspekte-Moderatorin Luzia Braun war anderer Meinung. Ihr Favorit für den kuriosesten Buchtitel der letzten Saison hieß „Die Moldau im Schrank“ von Nina Maria Marewski aus dem bilgerverlag. Und wie sie das herrlich begründete, kommt später. Mit ihr auf dem Podium und in der eigentlichen Jury saßen Männer: Sprachhistoriker Bodo Mrozek und Hans-Dampf-in allen Gassen Eckart von Hirschhausen; unterstützt von weiteren Männern, wie Alexander Weber von Bloomsbury Berlin und Elmar Krekeler von der Literarischen Welt. Und das war das Kuriose an der Preisverleihung zum kuriosesten Buchtitel 2011, der für „Frauen verstehen“ ausging:  keiner merkte, daß das in einer Männerrunde überhaupt nicht kurios ist, „Frauen verstehen in 60 Minuten“, daß es erst kurios würde, wenn man daraus „Frauen verstehen in 60 Minuten und entsprechend handeln“ gemacht hätte.

Frankfurt Buchmesse 2011, Teil 8: Die Eröffnungsfeier am 11. Oktober

 

Von Elisabeth Römer

 

Frankfurt am Main (Weltexpresso) – Seit Wochen wuseln alle, in den letzten Tagen des Messeaufbaus ist es am schlimmsten und dann ist er da, der Moment, dessentwegen alle nach Frankfurt strömen, denn ab nun ist die Buchmesse offiziell eröffnet. Wie es sich für ein Kulturland und eine Kulturveranstaltung gehört mit klugen Reden von hohen Herren und Damen, so hielt der isländische Staatspräsident Ólafur Ragnar Grímsson die Eröffnungsrede seitens des Ehrengastes, aber auch mit  literarischen Ansprachen vom weithin bekannten  Bestsellerautor Arnaldur Indriðason und der jungen und schon erfolgreichen Schriftstellerin Guðrún Eva Mínervudóttir.

Frankfurter Buchmesse 2011, Teil 6: Der Ehrengast Island präsentiert sich, seine Autoren und seine Bücher

 

Von Manfred Schröder

 

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Mittelpunkt der Buchpräsentationen, Lesungen und Diskussionen ist wie beschrieben der Island-Pavillon auf der Ebene 1 im Forum. Uns wurde mitgeteilt: Zudem werden zahlreiche isländische AutorInnen an den Ständen der Verlage, Zeitungen und Fernsehstationen zu erleben sein. So sind beispielsweise Arnaldur Inðridason und Steinunn Sigurðardóttir zu einem Gespräch auf dem Blauen Sofa eingeladen, das im  Übergang Halle 5 und 6 steht. ARTE begrüßt unter dem Titel „101 Reykjavík“ jeden Tag isländische AutorInnen, die sich über isländische Themen unterhalten, darunter Jónína Leósdóttir und Kristín Steinsdóttir, Auður Ava Ólafsdóttir und Jón Kalman Stefánsson  in Halle 3.1. Westfoyer.

Frankfurter Buchmesse 2011, Teil 7: Der Ehrengast Island präsentiert sich, seine Autoren, seine Bücher und Kunst

 

Von Elisabeth Römer

 

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Die Frankfurter Kulturinstitutionen zeigen in bisher einmaliger Kombination und Dichte Einzelpositionen und themenbezogene Gruppenausstellungen zeitgenössischer isländischer KünstlerInnen, ArchitektInnen, FilmemacherInnen und DesignerInnen.

Frankfurter Buchmesse 2011, Teil 5: Der Ehrengast Island präsentiert sich, seine Autoren und seine Bücher

 

von Felicitas Schubert

 

Frankfurt am Main (Weltexpresso) – Wir aber müssen weiter, den sagenhaften Film sehen, der schon auf der Expo in Shanghai Sehnsucht nach dieser unberührten und gewaltigen Natur erzeugte. In einem Viereck erscheinen auf vier großen Wänden Naturaufnahmen von Wassern und Bergen, Wiesen und Gesyren, Vulkanen und Land. Ein Kommen und Gehen und alles mutet nach ursprung der Welt an.