liebe

Serie: Die anlaufenden Filme in deutschen Kinos vom Dienstag, 30. April bis Donnerstag, 2. Mai 2024, Teil 12

Kanwal Sethi

Berlin (Weltexpresso) - Auch wenn die Idee zu dem Film im Kontext des NSU-Verbrechens entstand, ist WAS VON DER LIEBE BLEIBT eine Liebesgeschichte – über eine Liebe, die über den Tod hinausgeht. Eine Geschichte von Ilyas und Yasemin und dem gesichtslosen strukturellen Rassismus, der das Dreieck vervollständigt. Ilyas und Yasemin, zwei Deutsche türkischer und kurdischer Abstammung, sind seit langem ein Paar, Geschäftspartner und Eltern einer Tochter.

Bildschirmfoto 2024 05 05 um 09.12.36Serie: Die anlaufenden Filme in deutschen Kinos vom Dienstag, 30. April bis Donnerstag, 2. Mai 2024, Teil 10

Samuel Bodin

Hollywood (Weltexpresso) –  Eine Nacht wie jede andere. Eine Straße wie jede andere. Ein Haus wie jedes andere. Mama und Papa schlafen nebenan ... Und in der Stille ... klopft etwas an Peters Schlafzimmerwand. Jede Nacht ... Klopfen ... Klopfen ... Klopfen ...

Strange Mad TV1Free-TV Premiere als Tagestipp am Sonntag, 5. Mai 2024 bei RTL

Margarete Ohly-Wüst

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - In einer alternativen Welt wird ein junges Mädchen (Xochitl Gomez) und ein Zauberer namens Stephen Strange (Benedict Cumberbatch) von einem gigantischen Ungeheuer verfolgt. Erst im allerletzten Moment kann die junge Frau in eine andere Dimension verschwinden, während der Zauberer getötet wird.

Bildschirmfoto 2024 05 05 um 09.12.24Serie: Die anlaufenden Filme in deutschen Kinos vom Dienstag, 30. April bis Donnerstag, 2. Mai 2024, Teil 9

Redaktion

Hollywood (Weltexpresso) – Es ist etwas faul in Holdenfield. Und das sind nicht nur die Kürbisse hinter dem Haus, in dem Peter (Woody Norman) und seine Eltern (Lizzy Caplan und Antony Starr) leben. Jede Nacht wird der achtjährige Junge von einem Klopfen hinter der Wand seines Zimmers geweckt, doch seine Eltern reagieren nur mit Unverständnis. Mehr noch, sie verbieten ihm, an Halloween wie alle anderen Kinder Süßigkeiten einsammeln zu gehen. Ihre besorgte Begründung: Ein Kind in der Nachbarschaft sei dabei einst unter ungeklärten Umständen verschwunden. Als seltsamer Einzelgänger abgestempelt, wird Peter deshalb in der Schule gemobbt. Weil er bei einer Klassenarbeit einen Hilferuf zeichnet, ist seine Lehrerin Miss Devine (Cleopatra Coleman) alarmiert. Doch Peters Eltern begründen den Vorfall mit seiner lebhaften Fantasie. Als Peter neben den Klopfgeräuschen auch noch ein gespenstisches Flüstern zu hören beginnt, droht die Situation zu eskalieren ...

tagesschaufilmDie Preisträger:innen des Deutschen Filmpreises 2024 auf der gestrigen Gala in Berlin 

Redaktion 

Berlin (Weltexresso) - Es konnten alle Interessierten in der ARD die Preisverleihung in Berlin verfolgen, wobei einen erst einmal erstaunte, daß rund 1.600 Gäste haben im Theater am Potsdamer Platz die 74. Verleihung des Deutschen Filmpreises gefeiert haben. Zum 20. Mal haben die Mitglieder der Deutschen Filmakademie über die Gewinner:innen abgestimmt. Wie immer sind Auswahlen eben persönliche Auswahlen, wobei in diesem Jahr der Film STERBEN einfach der preisträchtigste  war. Völlig unverständlich, daß die Jury der BERLINALE nur den Drehbuchpreis an Matthias Glasner verlieh und den Preis für den besten Darsteller verschenkte, statt ihn Lars Eidinger zu geben. Gelernt hat hingegen die Filmakademie vom letzten Jahr, wo sie unglaublicherweise den Spielfilm DER ROTE HIMMEL von Christian Petzold  überhaut nicht nominiert hatte, indem sie keine Vorauswahl vornahm, sondern alle Mitglieder vorschlagen ließ.