fischertheaterBuchpräsentation und Gespräch mit den Herausgebern Hermann Beil, Stephan Dörschel und dem Intendanten Anselm Weber am 17. November, Schauspiel Frankfurt

Helga Faber 

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Der dritte Band von Günther Rühles »Theater in Deutschland« ist kein historischer Rückblick, sondern die lebendige Schilderung eines Zeitgenossen. Es ist die Zeit der Skandale und Debatten, der Experimente und Neuanfänge, die Günther Rühle in seinem Lebenswerk vergegenwärtigt.

Bildschirmfoto 2022 11 04 um 07.56.4152. Römerberggespräche im Schauspiel Frankfurt

Redaktion

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Sie sind eine feste Institution der Debattenkultur Deutschlands: die Römerberggespräche. Zwei Mal im Jahr beschäftigt sich die Veranstaltungsreihe mit politischen, kulturellen und intellektuellen Themen der Gesellschaft. Die Herbstausgabe findet am Samstag, 12. November, im Chagallsaal des Schauspiel Frankfurt statt. Von 10 bis 17 Uhr versammeln sich im Schauspiel bedeutende Expertinnen und Experten, um mit den Bürgerinnen und Bürgern über das Thema „Ist es das wert? Der Preis von Freiheit und Demokratie“ zu sprechen.

Bildschirmfoto 2022 11 02 um 16.37.00Der Frankfurter Jahreskalender 2023 präsentiert erneut Porträts starker Frauen, Teil 2/2

Redaktion

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Als ich den Namen Eleonore Sterling (rechts) im neuen Jahreskalender las, freute ich mich, denn lange, sehr lange hatten wir nichts von ihr gehört, die einst an der Frankfurter Universität Politikwissenschaft lehrte, dann nach Osnabrück ging und schon lange ist auch eine Straße nach ihr in Eschersheim, dort an den Gärten benannt. Sie sprach zu einer Zeit über die Gräuel des Nationalsozialismus, als das noch weithin verschwiegen wurde. Außerdem gab es damals wenig Frauen im Wissenschaftsbetrieb. Sie starb leider früh, schön daß ihrer so gedacht wird. Wir stellen hier einige der Frauen aus dem neuen Kalender vor. Die Redaktion

Bildschirmfoto 2022 11 04 um 07.48.17Festival „Der Konflikt der Demokratien“ mit internationalen Gästen aus Wissenschaft und Kultur / Event im Programm „Demokratie als Lebensform“ des Netzwerks Paulskirche

Redaktion

Frankfurt am Main )Weltexpresso) - Wer gehört dazu? Wie exklusiv oder divers sind die Demokratien in Brasilien, Indien und Europa? Das internationale Kulturfestival am Donnerstag, 10., und Freitag, 11. November, verhandelt sein Thema mit Film-, Literatur- und Diskussionsbeiträgen. Veranstaltet wird das Festival – ein Startschuß zum Programm „Demokratie als Lebensform“ des Netzwerks Paulskirche – von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Goethe-Universität.

14 gott tbehindDas Schauspiel „Gott“ von Ferdinand von Schirach

Hanswerner Kruse

Fulda (Weltexpresso) - Vor einer riesigen Wand aus Pappkartons tanzt ein alter Mann mit dem Kleid einer Frau. Stühle werden bereitgestellt, sieben schauspielernde Experten erscheinen auf der Bühne. Das Saallicht geht an und das Publikum erfährt, es sei nun der Ethikrat und müsse am Ende über die Erlaubnis ärztlicher Unterstützung bei einer Selbsttötung entscheiden.