beys hlmd.deMinisterin Dorn würdigt Joseph Beuys zum 100. Geburtstag

Hanno Lustig

Wiesbaden (Weltexpresso) - . „Joseph Beuys war ein großer Mythenerzähler, ein Umweltaktivist zu einer Zeit, wo sich nur wenige für die Umwelt interessierten – und ganz sicher ein Jahrhundertkünstler“: So würdigt Hessens Kunst- und Kulturministerin Angela Dorn den Künstler vom Niederrhein, der am heutigen 12. Mail 100 Jahre alt geworden wäre. „Und dieser Weltkünstler hat einen besonderen Bezug zu Hessen: Die documenta in Kassel war von 1964 an immer wieder Schauplatz seiner Aktionen, im Landesmuseum in Darmstadt ist der ,Block Beuys‘ zuhause, der weltweit größte zusammenhängende Werkkomplex des Künstlers, und in Frankfurt war der Künstler 1979 auch an der Gründung der Liste ,Sonstige politische Vereinigung: Die Grünen‘ beteiligt, für die er zur Europawahl antrat.“

arpLetzte Tage  in der Fondation Beyeler bis zum 16. Mai

Jacqueline Löbl

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Die umfangreiche Skulpturenausstellung mit rund 110 Werken von Auguste Rodin (1840–1917) und Hans Arp (1886–1966) ist noch bis am 16. Mai zu sehen. Mit der Gegenüberstellung Rodins und Arps präsentiert die Fondation Beyeler bis Mitte Mai zwei herausragende Künstler, deren einzigartige Innovationskraft und Experimentierfreude die Bildhauerei bis heute stark beeinflussen.

wenrer berg dickDrei Mal Werner Berg Museum Bleiberg, Teil 2/2

Claudia Schulmerich

Frankfurt am Main (Weltexpresso) –Ein Museum mit und für Werner Berg in Bleiberg zu gründen, war die Idee des Bleiburger Konditors Gottfried Stöckl, dem das Munch Museum in Oslo vor Auge war. Starke Adresse, kann man da nur sagen. Aber daraus spricht ja auch, daß die Bürger dieser Stadt die Werke des Malers im stattlichen Haus am Hauptplatz der Stadt, das einst die Alte Post hieß, haben wollten, als Teil der Stadt, sowohl für die Bürger wie auch für die Auswärtigen, denn 1968 waren solche monographischen Museen nur den ganz Großen vorbehalten wie eben Munch in Oslo oder das Musée Rodin und erst recht das Musée Zadkine in Paris.

emscher ca5bf67bb27c30114f3658ca3b8f2cc4Neustadt von Julius von Bismarck mit Marta Dyachneko in Duisburg eröffnet

Cordula Passow

Duisburg (Weltexpresso) - Ab dem 1. Mai 2021 ist »Neustadt« von Julius von Bismarck in Zusammenarbeit mit Marta Dyachenko im Landschaftspark Duisburg-Nord öffentlich zugänglich. Die Kooperationspartner Urbane Künste Ruhr, Emschergenossenschaft und Regionalverband Ruhr zeigen sich glücklich über die großflächige Installation, die den Emscherkunstweg nun dauerhaft bereichert.

wernerberg40Drei Mal Werner Berg Museum Bleiberg, Teil 1/2

Claudia Schulmerich

Frankfurt am Main (Weltexpresso) –Wahrscheinlich haben Sie noch nie von Werner Berg gehört, dem ein eigenes Museum zugeeignet ist. Da ist es ganz gut, gleich dreimal auf ihn zu sprechen zu kommen. Aber ehe man etwas über den am 11. April 1904 in Elberfeld, heute Teil Wuppertals, Geborenen und am 7. September 1981 in Kärnten Gestorbenen, wo er seit 1931 lebte, erzählt, ist es viel sinnvoller, aus Briefen von zwei Bekannten zu zitieren, die auch Ihnen bekannt sind: Eric Kuby und Wieland Schmied.