tripadvisor.deDAS JÜDISCHE LOGBUCH im April II

Yves Kugelmann

Paris (Weltexpresso) - Die Buchhandlungen sind geöffnet. Das war’s. Die Stadt ist leer, kaum Verkehr, viel bewaffnete Sicherheitskräfte. In Saint-Germaine lichten sich die Einkaufsstrassen. Alle paar Meter wieder ein Ladenlokal, ein Restaurant oder ein Café, das inzwischen leersteht. Die Parks sind voll. Im Jardin de Luxembourg treffen sich Menschen für Geschäftstermine, Familien für Begegnungen oder Jugendliche in der Freizeit. Die Nostalgie wird zur Tristesse.

Bildschirmfoto 2021 05 04 um 00.02.25Programmheft der diesjährigen Kinderrechtskampagne ‚Stadt der Kinder‘ erschienen für den 31. Mai bis 5. Juni

Helga Faber

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Das Thema ist wichtiger denn je. Die Kinder sind die eigentlichen Verlierer in dieser Coronapandemie. Wahrscheinlich werden die Folgen erst in den nächsten Jahren so richtig deutlich. Dazu gehört auch familiäre Gewalt und Schlimmeres. Zum fünften Mal veranstaltet die Stadt Frankfurt in diesem Jahr ihre Kinderrechtskampagne „Stadt der Kinder“, in der Kinder viel über ihre Rechte aus der UN-Konvention lernen können.

... durch T'hai Chi ... im Homeoffice! ...

... oder wie der Plattdeutsche sagt, beim: „"Innejoggingbüxankökendischsitten“ („In einer Jogging-Hose am Küchentisch sitzen“). Doch es geht nicht um Plattdeutsch, und auch nicht um Küchen-Chinesisch, sondern um eine Erfahrung, die ich gerne weitergeben möchte an Menschen, die gerade wenig Gelegenheit haben, sich zu bewegen. Wobei: Im Grunde geht es um eine Erfahrung, die mich seit über 30 Jahren in Schwung hält, körperlich, geistig und seelisch – und die zu Beginn doch fast an sprachlichem Unverständnis gescheitert wäre. ...





gerse2Aus dem Kundenservice der WELT zu Corona vom Vortag, 12. 2

WELT Corona-Update

Hamburg (Weltexpresso) - DER GERSEMANN DER WOCHE: Der 7-Tage-Schnitt der neuen Corona-Fälle in Deutschland liegt im Vorwochenvergleich mit 6,6 Prozent im Minus, und auch der Vorwochenvergleich der aktiven Fälle nähert sich der Nulllinie. Das ist – vermutlich – der Anfang vom Ende der dritten Infektionswelle.
Bildschirmfoto 2021 05 01 um 22.22.51DAS JÜDISCHE LOGBUCH Ende April

Yves Kugelmann

Basel (Weltexpresso) - «Wir leben in einer Corona-Diktatur!» wirft der jüngere Mann in die Diskussion ein. «Diktatur?» fragt ein Älterer ungläubig und sagt weiter: «Ich habe zwei Diktaturen erlebt und überlebt. Überlebt! Jeder von uns hätte Opfer von Willkür werden können.» Er erzählt von seiner Zeit unter dem NS- und später dem kommunistischen Regime. «Steckt die Schweizer Regierung Menschen hier ins Lager?» Wer mit falschen Begriffen herumwirft, sei «ein Dummkopf!».