Bildschirmfoto 2019 01 31 um 23.45.02Korruptionsklage könnte den Ausschlag geben – Kluft Bibi-Gantz fast ganz verschwunden

Jacques Ungar

Tel Aviv (Weltexpresso) - Die von Benny Gantz in seiner Programmrede vom Dienstag angetönte Möglichkeit, einer Koalition unter Netanyahu nicht beizutreten, sollte dieser effektiv unter Anklage gestellt werden, könnte bedeuten, dass dieser nach den Knessetwahlen vom 9. April im Falle einer Anklageerhebung wegen Korruption effektiv keine Koalition würde bilden können.

Bildschirmfoto 2019 01 31 um 23.46.53Israels Schläge gegen Iran in Syrien könnten zum Krieg führen

Jacques Ungar

Tel Aviv (Weltexpresso) - Dan Coats, Direktor des nationalen US-Geheimdienstes, hat für die israelische Armee eine deutliche Warnung auf Lager. Die fortdauernden Schläge Israels gegen iranische Ziele auf syrischem Boden würden, so warnte er, die Gefahr eines regionalen Krieges erhöhen. Vor einer Geheimdienst-Kommission des US-Senats meinte Coats einerseits, Iran wäre vermutlich darum bemüht, einen grossen bewaffneten Konflikt mit Israel zu vermeiden.

Bildschirmfoto 2019 01 31 um 23.43.31Tsunami-Gefahr in Israel

Jacques Ungar

Tel Aviv (Weltexpresso) - Das Risiko für einen Tsunami mit ähnlich katastrophalen Folgen wie etwa in Südost-Asien ist in einem Mittelmeerstaat wie Israel eher gering. Dennoch hat es auch an israelischen Ufern schon Tsunami gegeben. Der letzte ereignete sich 1956. Er war die Folge eines Erdbebens, das eine griechische Insel heimgesucht hatte. Wissenschaftler sind der Meinung, dass ein ernsthafter Tsunami sich in Israel bis maximal einen halben Kilometer landeinwärts bemerkbar machen würde.

Bildschirmfoto 2019 01 31 um 23.49.27ISRAELS WAHLKAMPF  im Januar: Gemischte Reaktionen auf seine Programmrede

Jacques Ungar

Tel Aviv (Weltexpresso) - Kritiker von Rechts von ex-Generalstabschef Benny Gantz (Israels Unverwüstlichkeit) nannten die kurz vor seinem ersten öffentlichen Auftritt vom Dienstagabend bekanntgegebene Listenverbindung mit ex-Generalstabschef und ex-Verteidigungsminister Moshe Yaalon für die Knessetwahlen vom 9. April spöttisch eine «Allianz der Schwachen».

p Israel non integral Palestinian territories hatched administrative divisions de colored.svgZu den Wahlen am 9. April in Israel

Jacques Ungar

Tel Aviv (Weltexpresso) - Das altbekannte Sprichwort «aussen fix, innen nix» lässt sich auch auf den derzeit laufenden israelischen Wahlkampf anwenden, auf die Performance, die Premier- und Aussenminister sowie Likud-Chef Binyamin Netanyahu bisher geliefert hat und wahrscheinlich bis zum Stichdatum vom 9. April noch liefern wird. «Aussen fix» bezieht sich in diesem Fall auf Netanyahus Leistungen auf der internationalen Szene, «innen nix» dagegen auf sein Auftreten an der innerisraelischen Heimfront. Das endgültige Fazit bleibt dem israelischen Wählervolk überlassen.

Unterkategorien