Ulla Lenze Beschnitt c Julien Menand 2015LiteraturLounge im Haus am Dom am Sonntag, 5. Juli 2020, um 11.00 Uhr: Lesung als Livestream

Roswitha Cousin

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Zusammen mit der Einladung für den Juli, schreibt Lothar Ruske, der Organisator dieser Veranstaltungen, daß die erste LiteraturLounge nach der „Corona-Pause“ im Juni  als Livestream sehr erfolgreich war, weshalb es im Juli so weitergeht. Auch andere Lesungen werden In Zusammenarbeit mit dem Haus am Dom als Livestream angeboten. Das wird für die nächste Lesung (traditionell der erste Sonntag des Monats) auch so sein. Sie können somit das Gespräch und die Lesung im Internet (Youtube Haus am Dom) verfolgen.

mehrwertSenkung der Mehrwertsteuer in Deutschland

Anna von Stillmark

Wien (Weltexpresso) - Die deutsche Regierung hat eine vorübergehende Senkung der Mehrwertsteuer beschlossen. Eine Arbeitsgruppe des  Hauptverbandes des Österreichischen Buchhandels (HVB), mit Einbeziehung der KÖBU Data, klärt die Konsequenzen für den österreichischen Buchmarkt.

Cover schwarzer augustZum neuen Krimi der Reihe "Lost in Fuseta": Schwarzer August

Hanswerner Kruse

Fulda (Weltexpresso) - Soeben erschien „Schwarzer August“, der vierte Band der Reihe „Lost in Fuseta“, in der Autor Gil Reibeiro von den Erlebnissen eines deutschen Kriminalisten mit Autismus in Portugal erzählt.

EVAN CoverIn Lutz Büges Thriller „Evan“ befindet sich die amerikanische Demokratie am Rand des Abgrunds

Klaus Philipp Mertens

Frankfurt am Main (Weltexpresso) – Der Virenkrieg-Zyklus des Offenbacher Autoren Lutz Büge ist eine fiktive Fortschreibung tatsächlicher politischer Ereignisse.

dunkelDer Anfang einer isländischen Krimi-Trilogie von Ragnar Jónasson, bei btb

Claudia Schulmerich

Frankfurt am Main Weltexpresso) - Also, ich weiß gar nicht, was ich sagen soll, nachdem ich, ohne innezuhalten, einen ganzen Tag lang dieses Buch las, das der Verlag einen Thriller nennt, der aber auch die Innenschau, die Selbstreflexion eines traurigen Lebens ist, denn die Kommissarin, um die es hier geht, Hulda Hermannsdóttir, war ihr Leben lang eine vorbildliche Polizistin, mit Spürsinn für andere und einer hohen Aufklärungsrate, aber gleich auf beiden Augen blind, wenn es um ihr eigenes Leben, ihre Familie ging: Tochter Dimma, die mit 13 Jahren starb und Ehemann Jón, die Liebe ihres Lebens, der nur 58 Jahre wurde.