dreysse industriekulturDer Bücherzettel für den Winter 2019 ist da, Teil 2/2

Thomas Scheben

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Funktionalität, Ästhetik und Geschichte industrieller Architektur. Beim Gedanken an den Wirtschaftsstandort Frankfurt nebst Umgebung denken die meisten Zeitgenossen zunächst einmal an Finanzdienstleistungen, Kommunikation und Logistik, weniger daran, dass die Region lange Standort mit Industrieunternehmen von weltweiter Ausstrahlung war und in manchen Bereichen auch heute noch ist. Trotz Kriegszerstörungen und Strukturwandel sind noch zahlreiche architektonische Zeugnisse dieser Epoche erhalten.

c schoner sterbenDer Bücherzettel für den Winter 2019 ist da, Teil 1/2

Thomas Scheben

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Mit einiger Verspätung, inzwischen dafür umso reichhaltiger, wird die Mainmetropole zum Schauplatz von Kriminalromanen, in denen Literaturwissenschaftler den Gesellschaftsroman unserer Tage erblicken. In der Wissenschaft regt die stadtplanerische und architektonische Vorreiterrolle in der Moderne Studien an, und ebenso kündet der Büchermarkt davon, dass die bewegte Vergangenheit der Stadt Romanstoffe bietet, während sich ihre Gegenwart durch Kinderaugen neu entdecken lässt.

kri bizornSerie: DIE KRIMIBESTENLISTE IM Dezember,  Teil 3

Elisabeth Römer

Hamburg (Weltexpresso) – Über die Nummer 3 der Dezemberliste hatten wir in den Vormonaten schon viel geschrieben, denn es ist immer noch unüblich, daß ein Autor, der in der Belletristik groß wird, auch Romane schreibt, die als Kriminalromane einzuordnen sind - und sich tatsächlich beim Lesen von den meisten unterscheiden. Darüber mehr im vergangenen Monat, wo er erstmals auf der Liste stand.

c handevorsherzIm Januar kommt bei jbj Kinderüchern Achtsamkeit und Entspannung für Groß und Klein von Alex Baumeister heraus

Redaktion

München (Weltexpresso) - Mit HÄNDE VORS HERZ bringt Yoga-Therapeutin und Geburtsbegleiterin Alex Bauermeister Eltern und Kinder zum gemeinsamen Bewegen und Innehalten. Autorin Alex Bauermeister unterstützt Menschen bei ihrer Suche nach mehr Selbstvertrauen, Mut und Orientierung im Leben. Als Doula steht sie werdenden Müttern vor, während und nach der Geburt zur Seite. Hände vors Herz ist in Zusammenarbeit mit ihrer kleinen Tochter entstanden, die es liebt, gemeinsam mit ihrer Mutter einfache Entspannungsübungen auszuprobieren.

c die alte1Serie: DIE KRIMIBESTENLISTE IM Dezember,  Teil 2

Elisabeth Römer

Hamburg (Weltexpresso) – Rotzfrech und verwegen kommt Patience Portefeux daher, aber das sieht ihr erst mal keiner an, denn ihre Masche ist ihre Unauffälligkeit, ihre Durchschnittlichkeit, eben eine Alte zu sein, was ja nur heißt, eine Frau, die im Wettbewerb um Männer nicht mehr dabei ist, sich ausgeklinkt hat, wenn sie überhaupt je solche Ambitionen hatte. Wir vermuten und hoffen: nein!