Bildschirmfoto 2021 04 28 um 01.21.25Der Start der Woche der Meinungsfreiheit erfolgt am 3. Mai. Peter Fischer und Axel Hellmann unterschreiben die Charta der Meinungsfreiheit.

Claudia Schubert

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Meinungsfreiheit ist ein Menschenrecht. Doch vermehrt werden Menschen, die ihre Meinung äußern, bedroht und angegriffen – auch in Deutschland. Um für die Entwicklung ein größeres Bewusstsein zu schaffen, findet 2021 erstmals die Woche der Meinungsfreiheit statt. Vom 3. bis 10. Mai wird die Bedeutung der Meinungsfreiheit und lebendiger Debatten für eine freie, demokratische Gesellschaft in den öffentlichen Fokus gestellt. Als Partner dieser Woche setzt sich auch Eintracht Frankfurt intensiv mit diesem wichtigen Thema auseinander.

Prominente Unterstuetzung beim Frankfurt Cleanup Umweltdezernentin Rosemarie Heilig und cleanffm Sauberkeitspate Bahnbabo Copyright Stabsstelle Sauberes FrankfurtBilanz des 3. „Frankfurt Cleanup“

Helga Faber

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Zu Lande oder im Wasser: Bei einem „Frankfurt Cleanup“ gibt es fast nichts, was man nicht findet: Mengen an Einweggeschirr in Parks oder auf Parkplätzen, Kronkorken oder Zigarettenkippen zu Füßen von Parkbänken ebenso wie Einwegmasken, auch mal eine Kofferraumabdeckung oder sogar ein Nachtschränkchen. Aus dem Main wurden zudem Bauzäune, Fahrräder und Einkaufswagen gefischt. Am Ende des „Frankfurt Cleanup“ am 23. und 24. April brachte alles zusammen die respektable Menge von 9,2 Tonnen auf die Waage (zum Vergleich 2020: 3,6 Tonnen).

Home Frankfurt Tel Aviv Copyright OPAK WerbeagenturDie Aktion webresidency in Frankfurt am Main

Katharina Klein

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Zum Abschluss der Aktion webresidency werden ab Donnerstag, 22. April, Interviews und Gespräche mit den beteiligten Künstlerinnen auf der Website des Projekts unter http://home-ffm-tlv.com/portfolio_page/artist-talks/ präsentiert. Moderiert von Sonja Müller, Michal Schwartze und Linda Kagerbauer, inszeniert im Mousonturm mit digitaler und analoger Präsenz der Künstlerinnen. Gemeinsam sprechen sie über ihre Arbeiten, die Bedeutung des Projektes „home.frankfurt.telaviv“ und über den Austausch mit den anderen Künstlerinnen. Die Kurzfilme sind im Original deutsch-hebräisch mit englischen Untertiteln und zeigen Einblicke in die Prozesse und Perspektiven der Künstlerinnen.

kvberlin.deSonderimpftermine mit AstraZeneca im Frankfurter Impfzentrum weiterhin nur für Ü60 – Termine für das Wochenende verfügbar

Siegrid Püschel

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Das Land Hessen hat am Freitagvormittag, 23. April, die Anmeldung zur Corona-Impfung für alle Personen der dritten Priorisierungsgruppe freigeschaltet. Über die Anmeldeplattform des Landes können sich nun alle Berechtigten der ersten drei Priorisierungsgruppen für einen Termin registrieren. Die Registrierung kann über das Online-Portal http://www.impfterminservice.hessen.de oder telefonisch über die Hotlines 116-117 sowie 0611/50592-888 erfolgen.

kerzeOberbürgermeister Feldmann, Bürgermeister Becker und Gesundheitsdezernent Majer rufen zum gemeinsamen Gedenken auf

Helga Faber

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Am Sonntag, 18. April, findet in Berlin die zentrale Gedenkfeier für die Opfer der Corona-Pandemie statt. Auch in Frankfurt wollen viele an die Toten erinnern. Oberbürgermeister Peter Feldmann, Bürgermeister Uwe Becker und Gesundheitsdezernent Stefan Majer haben sich deshalb in einem gemeinsamen Aufruf dafür ausgesprochen, am Abend des 18. April eine Kerze ins Fenster zu stellen – als stilles Gedenken an die fast 700 Frankfurterinnen und Frankfurter, denen die Pandemie das Leben gekostet hat.