iwbf 1000x1000 bild 1Bewerbungsphase startete am 15. September und geht bis zum 15. November

Roswitha Cousin

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Mehr Biodiversität in Frankfurt – das ist Ziel des gemeinsamen Ideenwettbewerbs von Goethe-Universität, Palmengarten, Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung, Umweltdezernat der Stadt Frankfurt und Frankfurter Sparkasse.

Bildschirmfoto 2022 09 24 um 06.27.20Der neue Newsletter des Hessischen Rundfunks für Hessen, Nr. 65

hessenschau update, Sven-Oliver Schibat

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Der Herbst ist da! Also nicht nur gefühlt, sondern so richtig offiziell: Um 3.03 Uhr hat der kalendarische Herbst begonnen und ab sofort sind Kürbisdeko und Strickpullis wieder angesagt. Wobei es in den nächsten Tagen für Strickpullis eigentlich noch etwas zu warm sein wird. Es könnte Ihnen dann vielleicht so gehen wie der Frau in diesem Video.

Bildschirmfoto 2022 09 23 um 00.55.27Der neue Newsletter des Hessischen Rundfunks für Hessen, Nr. 64

hessenschau update, Sven-Oliver Schibat

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Die Sonne scheint auf meinen Homeoffice-Balkon und durch die offene Balkontür hört man den Wind in den Blättern. Was für ein angenehmes Wetter! Der Sommer hingegen war oft nicht so angenehm: Hitze, Dürre, Waldbrände, leere Flüsse - entspannte Sommer sehen anders aus. Vor fast genau einem Jahr wurde nicht nur in Hessen gegen den Klimawandel protestiert und morgen wird es erneut der Fall sein: Unter anderem in Marburg, Gießen, Kassel und Frankfurt wollen die Aktivisten von "Fridays For Future" im Rahmen eines Klimastreiks auf die Straße gehen. Was glauben Sie: Ob nach diesem Sommer dort mehr los sein wird als 2021?

swr3.demarWas die UEFA zu den Ausschreitungen von angeblichen Fußballfans in Marseille beschließt

Claudia Schubert

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Die UEFA hat am gestrigen Freitagabend ihr Urteil zu den Vorkommnissen im Rahmen des Champions League-Auswärtsspiels bei Olympique de Marseille am 13. September 2022 gefällt.

Bildschirmfoto 2022 09 21 um 22.46.27Teures Corona-Verfahren in Limburg

Wolfgang Türk

Limburg (Weltexpresso) - Rein zufällig geriet Gerti Fazlli aus Limburg in die Nähe einer verbotenen Querdenker-Demo. Auch die doppelte Impfung schützte ihn nicht vor einem langen Verfahren. Am Ende kostete ihn ein Döner 700 Euro.