imago eintracht frauen pokal 100 t 1617454437430 v 16to9 retinaDie Eintracht Frankfurt Frauen haben sich am Samstag ins DFB-Pokalfinale am 30. Mai gekämpft

Hartwig Handball


Frankfurt am Main (Weltexpresso)- Endlich! Die Eintracht Frankfurt Frauen setzen sich trotz eines frühen Rückstands gegen den SC Freiburg durch und ziehen ins Pokalfinale ein. Dort wartet definitiv ein großer Gegner.

3 Osterbrunch Obdachlose Copyright Stadt Frankfurt Rainer RufferÜber 2000 hilfsbedürftige Menschen nehmen in Frankfurt teil

Siegrid Püschel

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Am Karfreitag, 2. April, fand in fünf hessischen Städten das „Oster-Essen für Obdachlose“ statt. In Wiesbaden, Kassel, Frankfurt, Offenbach und Darmstadt wurden mehr als 2000 Obdachlose und hilfsbedürftige Menschen eine Grüne Soße mit Kartoffeln und Eiern, verschiedene Getränke und eine große Ostertüte mit vielen Leckereien und Brauchbarem überreicht.

Rom Copyright Stadt FrankfurtFrankfurter Kirchendezernent Becker eröffnet diese am 1. April

Redaktion

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Nachdem die im Jahr 2018 eingerichtete Vertretung Frankfurts in der Bundeshauptstadt Berlin zwischenzeitlich wieder eingestellt wurde, erklärte Bürgermeister und Kirchendezernent Uwe Becker im Vorfeld des 1. Aprils, dass in den vergangenen Monaten intensiv an einer Vertretung der Stadt am Heiligen Stuhl in der Vatikanstadt gearbeitet worden sei.

ndr.deimpfenAlle vereinbarten AstraZeneca-Impftermine im Impfzentrum Frankfurt finden statt

Helga Faber

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Personen unter 60 Jahren, denen ein Impftermin mit dem Impfstoff von AstraZeneca angeboten wurde, werden mit dem Wirkstoff von BionTech oder Moderna geimpft. Alle bislang vereinbarten Termine im Impfzentrum Frankfurt werden beibehalten.

Ziehenschule Uwe Becker Peter Feldmann Sylvia Weber Christiane Rogler Elternvertreter Schuelervertreter Lehrer copyright Stadt Frankfurt am Main Stefanie KoeslingOberbürgermeister Feldmann, Bürgermeister Becker und Stadträtin Weber besuchen die Ziehenschule

Siegrid Püschel

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - „Als ehemalige Ziehenschüler ist es uns ein zusätzliches Anliegen, dass wir gemeinsam hier ein Zeichen setzen. Antisemitismus, Rassismus und Rechtsextremismus haben in unserer freien, offenen und demokratischen Gesellschaft keinen Platz. Jüdinnen und Juden sind immer wieder Ziel von Ressentiments und Hass gewesen, das muss endlich aufhören“, sagten Oberbürgermeister Peter Feldmann und Bürgermeister Uwe Becker beim Besuch der Ziehenschule am Dienstag, 30. März.