c ungerErinnern und Gedenken auf einer Veranstaltung am Mittwoch, 27. Juni in Wien mit Hilfe seines letzten Buches

Anna von Stillmark

Wien (Weltexpresso) - Aus Heinz Rudolf Ungers letztem, posthum erschienenen Buch »Die Freiheit des Vogels im Käfig zu singen. Politische Lyrik« lesen und kommentieren: MICHAEL HAMMERSCHMID, CHRISTINE HUBER, GERHARD JASCHKE, KONSTANTIN KAISER, MARIE-THÉRÈSE KERSCHBAUMER, ILSE KILIC, KURT NEUMANN, WILHELM PEVNY, PETER ROSEI, GERHARD RUISS, ROBERT SCHINDEL, CORNELIA TRAVNICEK, GEORG HERRNSTADT.

K lenneeDie Gärten Peter Joseph Lennés zwischen Schlesien und Pommern. Ausstellung vom 22.7.–21.10.2018 in Ratingen
Oberschlesischen Landesmuseum Ratingen

Konrad Daniel

Ratingen (Weltexpresso) - Im Februar hatten wir über die Eröffnung dieser Wanderausstellung berichtet, die in Polen begann und nun schon lange in Deutschland angekommen ist. Peter Joseph Lenné (1789–1866), geboren in Bonn, war einer der bedeutendsten Landschaftsarchitekten des 19. Jahrhunderts und maßgeblich an der Gestaltung der Gartenlandschaften in Potsdam und Berlin beteiligt. 1816 trat er in preußische Dienste und war unter drei Königen tätig.

o Der goldene Hahn 07 FOTO HansJoergMichelIn Kooperation mit der Deutschen Oper am Rhein feiert Nikolai Rimsky-Korsakows Politsatire am 26. Juni Premiere in der Helikon-Oper

Felicitas Schubert

Düsseldorf (Weltexpresso) - Mit der Premiere am 26. Juni findet „Der goldene Hahn“ seine neue Heimat in der Moskauer Helikon-Oper. Im höchsten Sopran macht der Titelheld in Nikolai Rimski-Korsakows Opernsatire dort auf sich aufmerksam – mitten in der Fußball-Weltmeisterschaft. An der Deutschen Oper am Rhein feierte das grotesk überspitzte „Märchen“ in der Spielzeit 2015/16 Premiere im Opernhaus Düsseldorf.

0 zurichErfolgreiche Festspiele Zürich 2018

Anna von Stillmark

Zürich (Weltexpresso) - Mehr als 120’000 Zaungäste im Festspielzentrum und der Future Forest-Installation, mehr als 10’500 Besuchende an den vier Gratis-veranstaltungen auf dem Münsterhof, zahlreiche beteiligte Zürcher Kunstschaffende, viele ausverkaufte Veranstaltungen und rund 72’500 Besucherinnen und Besucher der Darbietungen der beteiligten Kulturinstitutionen: Die Festspiele Zürich schliessen die Ausgabe 2018 erfolgreich ab.

T Schlaepfer Martin 03 FOTO Max BrunnertMartin Schläpfer, bis 2019/20 noch Chefchoreograph und Künstlerische Leiter des Balletts am Rhein Düsseldorf/Duisburg wird neuer Direktor des Wiener Staatsballetts 

Hanno Lustig

Düsseldorf (Weltexpresso) - Der Chefchoreograph und Künstlerische Direktor des Balletts am Rhein Düsseldorf/Duisburg, Martin Schläpfer, ist zum neuen Direktor des Wiener Staatsballetts, der Compagnie der Wiener Staatsoper und der Volksoper Wien, sowie der Wiener Ballettakademie berufen worden. Er wird sein neues Amt zur Saison 2020/2021 mit Beginn der Intendanz von Bogdan Roščić an der Wiener Staatsoper antreten.