SALOME von Richard Strauss an der Deutschen Oper am Rhein in Duisburg

 

Claudia Schulmerich

 

Duisburg (Weltexpresso) - Tags drauf also die SALOME im Duisburger Opernhaus, dessen Hundertjähriges im September gefeiert wird und dessen ionischer Portikus aufgehübscht schon in weißem Glanz strahlt. Eine Offizielle vor dem Bühnenvorhang. Das bedeutet nichts Gutes. Die Salome wachte am Morgen ohne Stimme auf. Für die Stimme wurde Ersatz aus Berlin gefunden. Die Stimmlose dagegen spielt ihren Part. Nach der intensiven und geglückten Aufführung hätte man das für einen Einfall der Regie halten können, so sehr paßte die Doppelbesetzung, bzw. Trennung von Stimme und Spiel zur entrückten, später wahnsinnigen Salome als Ausdruck einer multiplen Perönlichkeitsstörung.

Puccinis MAMDAMA BUTTERFLY an der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf

 

Claudia Schulmerich

 

Düsseldorf (Weltexpresso) – Das wollten wir nun genauer wissen. Nach dem sicher dank Volkes Stimme und auch der Oberbürgermeisterwahl in Duisburg, die durch Scheidungsabsichten verstörte 110jährige Opernehe zwischen Düsseldorf und Duisburg doch weitergeht, haben wir schnurstracks kurz vor dem Ende der Saison je eine Vorstellung in beiden Häusern besucht. Ganz normales Repertoire also. In Düsseldorf endete die Butterfly mit brausendem Beifall für alle, und enthusiastischem für Nataliya Kovalova als Cio-Cio San, die halt lieber Madame Butterfly und noch lieber Mrs. Pinkerton genannt wird.

2012/13: Die kommende Saison der Bigband des Hessischen Rundfunks

Manfred Schröder

Frankfurt am Main (Weltexpresso) – Hier im Hessischen sprechen wir nur von der hr-Bigband, denn der früher auch aus lauter Liebe – ebenfalls im Hessischen - hässliche Rundfunk genannte Landessender hatte sich der damaligen Mode der Kleinschreibung angepaßt und findet nun den Absprung nicht. Nicht lustig machen wir uns allerdings über seine musikalischen Leistungen, die neben dem tollen Radiosinfonieorchester eben auch die Bigband umfaßt. Chefdirigent Jim McNeely startet in seine zweite Konzertsaison, in der neben dem profilierten New Yorker Komponisten, Arrangeur und Bandleader McNeely das Team der festen Gastdirigenten Jörg Achim Keller, Ed Partyka und Mike Holober bestehen bleibt.

Mit riesigem Applaus und Bruckner sind die Tiroler Festspiele Erl eröffnet



Felicitas Schubert



München (Weltexpresso) – Heute, am Donnerstag, 5. Juli 2012, sind mit dem Eröffnungskonzert von Bruckners Symphonie Nr. 5 in B-Dur – musikalischer Leiter und Herz der Unternehmung Gustav Kuhn und das Orchester der Tiroler Festspiele Erl – im Erler Passionsspielhaus die Festspiele Erl begonnen worden. Der gewaltige Applaus für die Mitwirkenden läßt auf lebhafte kommende Wochen schließen.

 

Donizettis DIE REGIMENTSTOCHTER als beachtete Premiere an der Nürnberger Oper

 

Claudia Schulmerich

 

Nürnberg (Weltexpresso) – Da kommt in Nürnberg in diesen Tagen viel zusammen. Während sich das Germanische Nationalmuseum auf den 50 000 Besucher der seit vier Wochen laufenden Ausstellung DER FRÜHE DÜRER vorbereitet, konnte Gaetano Donizettis süffige Opéra-Comique DIE REGIMENTSTOCHTER ( musikalische Leitung Gábor Káli) ob ihrer mit intelligentem Witz auf die Bühne gebrachten Fassung starken Applaus einheimsen, der noch anschwoll, als Intendant Peter Theiler den Star des Abends, Heidi Elisabeth Meier, mit Blumen und Dank für die sechs Jahre als festes Ensemblemitglied zur letzten Premiere verabschiedete.