H diesel ffhder DUH-Klage vor dem Verwaltungsgericht Wiesbaden

Daniel Herzog

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Anläßlich des durch das Verwaltungsgericht Wiesbaden im Verfahren der Deutschen Umwelthilfe gegen das Land Hessen am Mittwoch, 5. September, ergangenen Urteils zur Frage der Wirksamkeit des für Frankfurt geltenden Luftreinhalteplans nehmen Umweltdezernentin Rosemarie Heilig und Verkehrsdezernent Klaus Oesterling Stellung.

H FahrvEntscheidung des Wiesbadener Verwaltungsgerichts zu Fahrverboten in Frankfurt

Eric Fischling

Wiesbaden (Weltexpresso) - „Wir wollen keine Fahrverbote, deshalb muss der Bund seiner Verantwortung nachkommen und eine Grundlage
für Hardware-Nachrüstung schaffen“, waren die Forderungen nach der Entscheidung des Wiesbadener Verwaltungsgerichts, dass in Frankfurt künftig ein Fahrverbot für Diesel-Fahrzeuge gelten soll. Die Hessische Landesregierung forderte eine schnelle Reaktion der Bundesregierung.

a dorondeutschlandfunka presslerMit dem Geschwister Korn und Gerstenmann Friedenspreis 2018 ausgezeichnet

Manfred Schröder

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Die Geschwister Korn und Gerstenmann-Stiftung in Frankfurt am Main verleiht ihren Friedenspreis 2018 an die israelische Autorin Lizzie Doron und an die deutsche Autorin und Übersetzerin Mirjam Pressler.

zdf koennte es bald in frankfurt geben diesel fahrverbotsschilder 100 1920x1080Gemeinsame Pressemeldung der IHK Frankfurt am Main und der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main

Klaus Hagert

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Das hessische Verwaltungsgericht in Wiesbaden hat am 5. September 2018 über die Klage der Deutschen Umwelthilfe gegen die Luftreinhalteplanung des Landes Hessen für die Stadt Frankfurt verhandelt. Die Richter haben geurteilt, dass die in Frankfurt geplanten Maßnahmen nicht zur Einhaltung der Grenzwerte ausreichen werden und verlangen daher Fahrverbote im gesamten Innenstadtbereich von Frankfurt.

F Uwe Becker Gilad Erdan copyright Stadt FrankfurtBürgermeister Uwe Becker vertritt die Stadt Frankfurt bei der internationalen Städtekonferenz in Tel Aviv

Katharina Klein

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Auf Einladung des israelischen Ministers für Öffentliche Sicherheit und Strategische Angelegenheiten, Gilad Erdan, hat Bürgermeister Uwe Becker am Dienstag, 4. September, mit diesem in dessen Amtssitz in Jerusalem über das Engagement Frankfurts im Kampf gegen den Antisemitismus und die antisemitische BDS-Bewegung gesprochen.