bussgeldkatalog.orgNovelle zahlreicher Verkehrsvorschriften tritt am 28. April in Kraft

Redaktion

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Die seit Monaten erwartete Novelle von Straßenverkehrsordnung und weiteren verkehrlichen Vorschriften wurde am Montag, 27. April, im Bundesgesetzblatt veröffentlicht und tritt am Dienstag, 28. April, in Kraft. „Ich begrüße die Änderungen sehr“, sagte Verkehrsdezernent Klaus Oesterling: „Eine Reihe von Verkehrsverstößen wird jetzt spürbarer geahndet. Davon erwarte ich mir eine striktere Befolgung der Verkehrsregeln. Wer mit über 50 statt den vorgeschriebenen 30 Stundenkilometern durch unsere Wohngebiete rast, kann in Zukunft direkt einen Monat den Führerschein abgeben!“ Insbesondere für Fußgänger und Radfahrer bringe die Novelle einen deutlich verbesserten Schutz.

corodustagesschau.deBlick in die Düsseldorfer Verhältnisse

Michael Bergmann

Düsseldorf (Weltexpresso) - Mit Stand Mittwoch, 1. April, 16.30 Uhr, wurde - seit dem 3. März - bei insgesamt 496 Düsseldorferinnen und Düsseldorfern eine Infektion mit dem Coronavirus diagnostiziert. Davon werden (Stand: 1. April, 8 Uhr) 71 in Krankenhäusern behandelt, davon 33 auf Intensivstationen. Rund 460 Menschen befinden sich noch in häuslicher Quarantäne. Vier Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert waren, sind bisher in Düsseldorf gestorben. 107 Düsseldorferinnen und Düsseldorfer sind inzwischen genesen.

netzwoche.deKOMMENTAR in der neuesten Ausgabe des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB Presse) 

Gudrun Schwind-Gick

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Gerade in der momentanen Krise, in der unsere grundlegenden Verhaltensweisen und Gewohnheiten zu einem großen Teil außer Kraft gesetzt sind, wird für jede*n offensichtlich: Schnell zu lernen, sich neuen Anforderungen zu stellen, sich mit neuen technischen und digitalen Tools vertraut zu machen - dies sind nur einige Fähigkeiten, die die Menschen derzeit so dringend benötigen.

A tokyoKOMMENTAR in der Ausgabe15/16  der DOSB Presse zur Verschiebung der Olympischen und Paralympischen Spiele 2020 

Ulrike Spitz

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Vorneweg einmal dies: Alle sind betroffen von der derzeitigen Krise, alle Gesellschaftsbereiche, alle Menschen. Und so natürlich auch der Sport und mit ihm die Athlet*innen des Team Deutsch-land, deren Situation an dieser Stelle etwas näher beleuchtet werden soll. Die Erleichterung war bei allen spürbar, als vor zwei Wochen die Verschiebung der Olympischen und Paralympischen Spiele bekannt gegeben worden war, weil unter den gegebenen Umständen eine vernünftige und Erfolg versprechende Vorbereitung schlicht nicht möglich gewesen wäre; ganz abgesehen von den gesundheitlichen Risiken einer solchen Großveranstaltung. Gleichzeitig haben sich allerdings unzählige Fragen aufgetan.

dosb sportvereineKOMMENTAR in der neuesten Ausgabe der DOSB Sport..

Detlef Kuhlmann

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Alle Sportvereine in Deutschland sind derzeit geschlossen. Sie befinden sich im Time-out-Modus. Alle Aktiven müssen auf ihren regelmäßigen Sport dort verzichten. Es klingt paradox, ist aber Realität: Wir treiben Sport, um etwas für unsere Gesundheit zu tun. Jetzt können wir es nicht, weil wir unsere Gesundheit schützen müssen.