Bildschirmfoto 2019 02 23 um 02.39.56Zwei Regisseure aus Israel sorgen an der 69. Berlinale für Kontroversen über Identität, Gemeinschaft – und ihre Nation

Susannah Edelbaum

Berlin (Weltexpresso)- An der 69. Berlinale standen gleich zwei für Israel zentrale Institutionen unter Beschuss: die Streitkräfte (IDF) und der legendäre Auslandsgeheimdienst Mossad. Die Kritik kam in beiden Fällen von israelischen Regisseuren, Yuval Adler und Nadav Lapid. Adlers Film «Die Agentin» lief außerhalb des offiziellen Wettbewerbs. Aber Lapid gewann mit seinem in Paris angesiedelten Spielfilm «Synonymes» den Goldenen Bären.

Bildschirmfoto 2019 02 22 um 00.03.36ARTHUR COHN  wurde von der Foundation Cinema for Peace 2019 geehrt

Yves Kugelmann

Berlin (Weltexpresso) - Zwei goldene Löwen hat Arthur Cohn bereits in Berlin gewonnen in den letzten Jahrzehnten. Nun ist der Basler Filmproduzent anlässlich der 69. Berlinale in der deutschen Hauptstadt von der Foundation Cinema for Peace mit dem Lifetime Achievement Award ausgezeichnet worden und folgte so etwa Nelson Mandela, Muhammad Ali, Leonardo DiCaprio oder dem Dalai Lama.

Berlinale WhatSheSaid PaulineKael 29PicturesAus der Sektion Berlinale Panorama 2019, Teil 3/3

Claus Wecker

Berlin (WEltexpresso) - Bob Garvers Porträt der 2001 verstorbenen amerikanischen Filmkritikerin ist ein Geschenk für alle Filmverrückten. Das liegt an der streitbaren Kritikerin, die mit ihren aggressiven Verrissen provoziert hat, und an den zahllosen Filmausschnitten, mit denen Garvers ihre Karriere illustriert. Da jagt ein Déjà vu das andere.

Berlinale Chained 1Aus der Sektion Berlinale Panorama 2019, Teil 2/3

Claus Wecker

Berlin (WEltexpresso) - Der israelische Regisseur Yaron Shani war eine Entdeckung auf der Berlinale. Sein CHAINED ist ein lupenreiner Polzeifilm mit echten Polizisten, die Szenen aus ihrem Arbeitsleben nachspielen. Vorgegeben ist die Geschichte, ihre Struktur, aber die Dialoge sind spontan. Die Hauptfigur Rashi (Eran Naim), ein stiernackiger israelischer Cop aus dem Bilderbuch, kämpft gegen die tägliche Kriminalität, die wohl auch in Israel zunimmt.

Berlinale TheMiracleoftheSaargossaSeaKiki PapadopoulouAus der Sektion Berlinale Panorama 2019, Teil 1/3

Claus Wecker 

Berlin (WEltexpresso) - Der dritte Film des griechischen Regisseurs Syllas Tzoumerkas biete eine der ungewöhnlichsten Polizistinnenfiguren des Kinos, hieß es im Programmheft der Berlinale. Das hörte sich vielversprechend an. Aber wie es mit vielen Film-Ankündigungen so ist, ihr Gegenstand kann mit dem werbenden Text nicht mithalten.