Serie: Chaplins Tramp – Ikone zwischen Kino, Kunst & Kommerz im Deutschen Filmmuseum Frankfurt am Main , Teil 5a/5

 

Romana Reich

 

Frankfurt am Main (Weltexpresso) – Das kann man kurz machen. Dieses Buch gehört in jeden Haushalt, in jedes Bücherregal von Menschen, die sich für Kino oder deutsche Geschichte interessieren. Für internationale Geschichte erst recht. Das ist ein Begleitbuch fürs Leben, so viel erfahren Sie über uns und über die Machenschaften von Nationalsozialisten, internationaler Politik und Filmindustrie in einem dicken Buch, das sowohl wissenschaftliche Ansprüche erfüllt (alle!) wie auch ein Lesebuch zum immer wieder darin Schmökern ist.

Serie: Jürgen Müller präsentiert im Verlag Taschen FILME DER 2000er, Teil 3/3

 

Romana Reich

 

Köln (Weltexpresso) – Und während wir so ganz zufrieden waren, damit, wie wir uns in den 2000er Filmen und ihrer Dokumentation in diesem TASCHENband zurechtfanden und welche Filme ausgewählt worden war, passierte es. Hieß der Film IN IHREN AUGEN  oder IN IHRE AUGEN?, dieser wunderbare argentinische Film, der 2010 den Oscar für den besten nichtenglischen Film errungen hat?

Serie: Jürgen Müller präsentiert im Verlag Taschen FILME DER 2000er, Teil 1/3

 

Romana Reich

 

Köln (Weltexpresso) – Jürgen Müller hat auch TASCHENS 100 FILMKLASSIKER herausgebracht – und nun ist er selber schon ein Klassiker! Immerhin fing er in den 70ern an, in Dekadenschritten die besten Filme zu filtern. Aber man muß genau hinschauen, dann sieht man, daß der Titel FILME DER 2000er doch einen anderen Zungenschlag hat.

Serie: Jürgen Müller präsentiert im Verlag Taschen FILME DER 2000er, Teil 2/3

 

Romana Reich

 

Köln (Weltexpresso) – Und wenn wir schon bei den Besonderheiten sind, ist uns dieser Film DER SELTSAME FALL DES BENJAMIN BUTTON sofort in Erinnerung. Wir mochten diese Geschichte sehr, wo Brad Pitt gegen die Natur vom alten Mann zum Baby mutiert und die einzige Gelegenheit, wo die Geliebte, die halt wie wir alle jung geboren wird und altert, der Zeitpunkt also, wo diese beiden gleich alt sind, so einfach verstreicht.

„Mel Ramos. 50 Jahre Popart“ ist nur als Ausstellung in der Völklinger Hütte vorbei

Felicitas Schubert

München (Weltexpresso) – Wir hatten die Zeit nicht gefunden. Denn Asterix ging vor, als wir in dieser Gebläsehalle, die jeder für eine Kulisse in einem Hollywoodfilm hielte, wüßte man nicht, daß sie original 19. Jahrhundert und deshalb mit der Gesamtanlage zum Weltkulturerbe erklärt wurde, Asterix ging also vor, als wir im Januar die dortige Ausstellung besuchten und aus lauter Begeisterung so viele Artikel darüber schrieben.