Nickelback1Dokumentation am Mittwoch 27. und Samstag 30. März 2024 nur im Kino – ab sofort gibt es Karten

Margarete Ohly-Wüst

Frankfurt am Main (Weltexpresso) –
Nickelback ist eine kanadische Rockband aus Alberta, die im Jahr 1995 gegründet wurde. Der Musikstil der Band ist beim Hard Rock einzustufen. Aber es fließen auch andere Stilrichtungen mit in ihre Songs ein. Zur Zeit besteht die Band aus Chad Kroeger (Gesang, Gitarre), seinem älteren Halbbruder Mike Kroeger (Bass, Backgroundgesang), Ryan Peake (Gitarre, Backgroundgesang) und seit 2005 Daniel Adair (Schlagzeug, Backgroundgesang). Der erste Schlagzeuger war bis 1997 Chads Cousin Brandon Kroeger.

black teasInternationale Filmfestspiele Berlin vom 15. bis 25. Februar 2024, Wettbewerb Teil 17

Claudia Schulmerich

Berlin (Weltexpresso) – Nach all den dramatischen Filmen, wo es um ideologische, religiöse und Menschheitsdramen geht, fällt einem dieser afrikanisch-chinesischer Film, wo ein Menschen-, ein einziges Frauenschicksal verhandelt wird, als zärtlicher liebevoller Film auf, der gleichwohl im Nachhinein weite Perspektiven aufweist.

teufels badInternationale Filmfestspiele Berlin vom 15. bis 25. Februar 2024, Wettbewerb Teil 16

Claudia Schulmerich

Berlin (Weltexpresso) – Ein form-und inhaltlich vollendeter Film! Was das bedeutet? Ganz einfach. Ein Film, in dem alles, aber auch alles stimmt, der von Inhalt und Form her, einschließlich eindrucksvoller Darsteller und Darstellerinnen, einer wundersamen Kamera (mit der stets eingängigen Musik gar nicht anders ausschauen dürfte, als die 121 Minuten, die wir gebannt auf die Leinwand schauen. Ein Film von heute für heute. Ja und nein, denn er spielt in Oberösterreich im Jahr 1750, ist aber in seiner Aussage allgemeingültig und heute sogar in besonderer Weise.

 
pepeInternationale Filmfestspiele Berlin vom 15. bis 25. Februar 2024, Wettbewerb Teil 15

Claudia Schulmerich

Berlin (Weltexpresso) – Ach hätte ich doch den Schluß gleich am Anfang gesehen, ich hätte den ganzen Film mit tieferer Anteilnahme verfolgt, der mir phantastisch und skurril vorkam, interessant in dem Mischmasch von Comic, Landschafts- und Tieraufnahmen und den interessanten Stimmen aus dem Hintergrund.

IMG 2704Im Wettbewerb – Berlinale-Tagebuch (3)

Hanswerner Kruse

Berlin (Weltexpresso) – Spätestens heute, nach dem großartigen österreichischen Streifen „Teufels Bad“ mit Anja Plaschg (Foto), ist es mal an der Zeit, an die Gold- und Silberbären im Wettbewerb zu denken. Die Musikerin und debütierende Schauspielerin nimmt uns mit ins 18. Jahrhundert, in dem sie als Frau an den Zwängen und Anforderung ihrer Zeit scheitert.