Isabell Šuba präsentiert ihren Film MÄNNER ZEIGEN FILME & FRAUEN IHRE BRÜSTE (DE 2013) am Sonntag, 24. August, um 20:15 Uhr

 

Eric Fischling

 

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - In der Reihe WAS TUT SICH – IM DEUTSCHEN FILM? präsentiert das Kino des Deutschen Filmmuseums einmal im Monat ein aktuelles Werk mit anschließendem Filmgespräch. Die kontrovers diskutierte Satire MÄNNER ZEIGEN FILME & FRAUEN IHRE BRÜSTE war zweifacher Gewinner beim diesjährigen Max Ophüls Preis in Saarbrücken.

Eine aufschlußreiche, auch peinliche Dokumentation über das Haus Hannover in der ARD, Teil 1

 

Claudia Schulmerich

 

Frankfurt am Main (Weltexpresso) – Man mußte zwar, wie oft bei wichtigen Beiträgen, bis 23 Uhr warten, was wegen der überraschenden Fußballergebnisse in der ersten Pokalrunde ( 5 Bundesligavereine ausgeschieden! Kickers Offenbach aus der 4. Liga schmeißt den Zweitligisten FC Ingolstadt, Drittligist Dynamo Dresden den diesjährigen

Champions League Teilnehmer Schalke 04 aus dem Pokal!) dann noch viel länger dauerte, aber erträglich war. Das Warten lohnte sich angesichts der spannenden Sendung absolut!

300 MILLIONEN JAHRE im Film, der am 2. Oktober in die Kinos kommt

 

Helga Faber

 

München (Weltexpresso) –Ab Oktober kommt wieder eine Augenweide und eine Gehirnerweiterung in die deutschen Kinos: Flußpferde am Rhein, Elefanten und zwei Meter lange Tausendfüßler in deutschen Wäldern oder Mammutherden in einer weiten Steppe, die heute am Grund der Nordsee liegt – das alles ist Deutschland!

Dank an Winfried Günther für mehr als 40 Jahre Kinoprogrammgestaltung im Deutschen Filmmuseum Frankfurt

 

Helga Faber

 

Frankfurt am Main (Weltexpresso) - An kaum einem anderen Ort hat Winfried Günther mehr Zeit verbracht als im Kino. Sein Interesse für den Film gilt sämtlichen Genres, Regisseuren und Ländern, und so gibt es nur wenige Filme, zu denen er kein Urteil abgeben kann. Dieses fällt oft überraschend, immer aber unbestechlich und fachkundig aus.

München 1970 – Als der Terror zu uns kam“, Film und Gespräch im naxos.Kino am Dienstag, 19. August, Teil 1

 

Klaus Hagert

 

Frankfurt am Main (Weltexpresso) – Tatsächlich kommt die vom Veranstaltungsmacher Wolf Lindner konzipierte Filmreihe „überLeben“ den Intentionen der Redaktion des Weltexpresso sehr nahe, daß es Zeit ist, sich in Deutschland erneut und intensiv mit der jüngsten Vergangenheit zu beschäftigen, damit wir alle daraus lernen, was wir in in unserer Region politisch zugespitzten Zeiten (Israelis-Palästinenser, Isis-Bewegung, judenfeindliche Anschläge und öffentliche Äußerungen, Ukraine-Konflikt...) selbst tun können.