Serie: Die heute anlaufenden Filme in deutschen Kinos vom 14.Juni 2012, Teil 2

Romana Reich

Frankfurt am Main (Weltexpresso) – Was nach dem Tod mit ihm auf Erden passieren kann, war das Thema im Film ALPEN. Was nach dem Tod mit den Sachen der Toten passiert, ist Thema von DIE WOHNUNG. Herauskommt eine Geschichte, was mit den heute Toten zu ihren Lebzeiten los war, was keiner wußte.

 

Serie: Die heute anlaufendenFilme in deutschen Kinos vom 14.Juni 2012, Teil 1

Romana Reich

Frankfurt am Main (Weltexpresso) – Das ist wieder einmal eine Woche, wo es rund geht mit den Ereignissen des Lebens. Es geht um kollektive Schwangerschaften von 16jährigen, in einem anderen Film wird geheiratet, aber es wird keine Komödie daraus, gestorben wird auch und in zwei Filmen reagieren Umwelt, Nachkommen und das Dienstleistungsgeschäft sehr ungewöhnlich auf die Todesfälle, die wir deshalb in den Mittelpunkt stellen.

Serie: Die heute anlaufenden Filme in deutschen Kinos vom 7. Juni 2012, Teil 2

 

Romana Reich

 

Frankfurt am Main (Weltexpresso) – Solche absurden und gleichermaßen wirklichkeitsnahen Filme gibt es nur in Spanien und Lateinamerika, denkt man sich vergnügt und ein bißchen erschrocken, daß einem solche Gesetzesverstöße derartigen Spaß bereiten. Denn heikel wäre das in einem deutschen Film allemal.

 

Serie: Die heute anlaufenden Filme in deutschen Kinos vom 7. Juni 2012, Teil 3

 

Romana Reich

 

Frankfurt am Main (Weltexpresso) – Es gibt weltweite Phänomene, Dinge, die auf einen Schlag überall modern sind, was man heute global nennt und dieses ist buchstäblich in aller Munde sozusagen, denn Sushi gehört dazu. Noch gestern hätten auch gebildete Leute, die Japan nicht besucht hatten, nicht gewußt, was das sei, dieses Sushi. Und bilden wir uns nichts ein, es ist eine Mode innerhalb begüterter Schichten.

Serie: Die heute anlaufenden Filme in deutschen Kinos vom 7. Juni 2012, Teil 1

Romana Reich

Frankfurt am Main (Weltexpresso) – Daß wir den Film KNISTERN DER ZEIT als Aufmacher wählten, hat natürlich mit dem Filmemacher und gesellschaftlichem Aufbauarbeiter Christoph Schlingensief zu tun, der zudem alle unsere Theorien über die Entstehung und Bekämpfung von Krebs über den Haufen warf. Spätestens seit er zur Eröffnung der Biennale in Venedig 2007 mit seinen Leuten in den Bäumen im Giardino saß, war er aus dem öffentlichen europäischen Leben nicht mehr wegzudenken. Das ist auch heute so, nur muß man dabei seiner mitgedenken.