p DBP 1983 1163 Verfolgung und Widerstandsacholl6Ein Vorschlag zum 75. Jahrestag des Attentats auf Hitler

Kurt Nelhiebel

Bremen (Weltexpresso) - Taugen Persönlichkeiten wie Oberst Claus Schenk Graf von Stauffenberg noch als Identifikationsfiguren einer „postheroischen Gesellschaft“, die sich vor allem an ihren neuen jugendlichen „Helden“ wie Greta Thunberg, Rezo oder Luisa Neubauer berauscht, fragt der Militärhistoriker Klaus Naumann in der jüngsten Ausgabe der „Blätter für deutsche und internationale Politik“. (Heft 7/2019). Ohne sich auf Naumann zu beziehen, hat die Enkelin eines der Mitstreiter Stauffenbergs, Elisabeth Ruge, in der Süddeutschen Zeitung vom 19. Juli 2019 darauf umfassend geantwortet.

Bildschirmfoto 2019 07 19 um 00.50.09Liegt die IAP im Steben?

Jacques Ungar

Tel viv (Weltexpresso) - Shelly Yacimovich, Knessetabgeordnete der Israelischen Arbeitspartei (IAP) hat, wie es offiziell heisst, eine politische Pause eingeschaltet und wird sich nach eigenen Angaben an den Knessetwahlen vom 17. September nicht beteiligen. Dabei handle es sich um das Ergebnis eines langwährenden persönlichen Prozesses und eine ebenso persönliche Entscheidung, schrieb die ehemalige IAP-Vorsitzende auf Twitter.

wpo Stolpersteine 4185Erste Stolpersteine werden in Schlüchtern verlegt, Teil 4

Hanswerner Kruse

Schlüchtern (weltexpresso) - „Wir haben uns auf die Reise gemacht, um herauszufinden, wo und wie unsere Mutter gelebt hat“, sagt Linda vor den frisch verlegten Stolpersteinen in der Krämerstraße 16. Gemeinsam mit ihrer Schwester Judy und den Ehemännern suchen die amerikanischen Schwestern in Schlüchtern nach den Spuren ihrer Familie Goldschmidt, die hier zuletzt wohnte, bevor sie deportiert und ermordet wurde.

Kindertransporte 2Erste Stolpersteine werden in Schlüchtern verlegt, Teil 5

Schlüchtern (weltexpresso) - In den meist auf Englisch geführten Gesprächen mit den amerikanischen Gästen fallen immer wieder die Worte „Stolpersteine“ oder „Kindertransporte“ im deutschen Original.

Bildschirmfoto 2019 07 15 um 03.55.47Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache: Ende Juni 2019 erreichten die Mehrausgaben 53 Milliarden Schekel

Jacques Ungar

Tel Aviv (Weltexpreso) - Mit öffentlicher Brisanz hat das grosse pekuniäre Loch in der Staatskasse Israels nichts zu tun, doch der Staat kommt nicht umhin, seine Schulden abzubauen.